Was ist besser: Hauskauf oder Erwerb einer Eigentumswohnung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wir möchten auf jeden fall eine immobilie kaufen, sind uns aber nicht einig, was besser ist - ein haus oder eine wohnung.

Ich gehe mal davon aus, dass ihr selbst drin wohnen wollt, oder? Es hat beides Vor- und Nachteile, darum hängt es vor allem davon ab, welcher Typ ihr seid.

Bei einer Wohnung in einer Eigentümergemeinschaft gibt es neben eurem Sondereigentum auch noch das Gemeinschaftseigentum. Darüber habt ihr nur ein Mitspracherecht, über Modernisierungen, Reparaturen etc. entscheidet ihr nicht alleine, da kann es auch mal passieren, dass euch ein Beschluss nicht passt.

Hat aber auch den Vorteil, dass man sich nicht alleine um alles kümmern muss und - eine kompetente Hausverwaltung vorausgesetzt - jemanden an der Seite hat, der weiß, was zu tun ist.

Bei einem eigenen Haus hat man eher seine Ruhe und man kann eher das machen, was man möchte. Man muss sich allerdings auch um alles selbst kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz grob gesagt: Wenn ihr die Immobilie selbst bewohnt, dann ist sie Hartz IV sicher. Vermietet ihr sie allerdings, wird das als anrechenbares Vermögen behandelt.

http://www.kinder-armut.de/hartz-4-iv-alg-2-sgb-ii/haus-eigentumswohnung-eigenheim.html

Ich würde mir - ohne jetzt eure Umstände zu kennen - lieber ein kleines Haus als eine große Wohnung zulegen. Bei Wohnungen hat man immer das Problem, dass man die Nachbarn wesentlich direkter vor der Nase hat. Bei einem Haus ist der Abstand einfach etwas größer (auch bei einem Reihenhaus).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silo123
13.06.2016, 09:08

Zustimmung:  Und abgesehen von der Nähe der Nachbarn: was da dann u.u. alles in den Eigentümerversammlungen beschlossen wird und die ganzen Nebenkosten (die nicht steuerbar sind) einer Eigentumswohnung- nee, ich würde mir das nicht antun: z.B. ständig Baumpflanzungen mitzubezahlen, die ein paar Jahre später wieder gefällt werden, Renovierungen, die überflüssig sind, Hausmeister, Verwaltung, die Wasserkosten der Nachbarn  (Sparen tut da keiner, wenn über eine Gesamtwasseruhr abgerechnet wird , und, und, und.....

0

Also ich persönlich würde keine Wohnung kaufen, denn du weisst nie, wo du dich da einkaufst. Du hast immer Nachbarn und wenns dann nicht passt, hast du ein Problem.

Gut kann beim Haus zwar auch sein, aber die Nachbarn hast du dann nicht direkt IM HAUS.

Also lieber Immobilie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?