Was ist besser gute mittlere Reife oder schlechtes/mittelmäßiges Abi?

6 Antworten

Das kommt drauf an, was du danach machen willst.

Wenn du studieren willst, brauchst du eine Hochschulreife... der direkteste Weg dahin ist, gleich das Abi zu machen.

Wenn du schon weißt, dass Studieren zumindest auf absehbare Zeit keine Option ist, bringt dich das Abitur nicht wirklich weiter... es sind zwei Jahre, die du zur Schule gehst, um ne Qualifikation zu erlangen die du nicht nutzen willst. Dadurch, dass man bei Bewerbungen aber immer das letzte Zeugnis einreicht, das man bekommen hat, bringst du dich aber ggf. in die unangenehme Lage, dich mit Dreien und Vieren zu bewerben, wo du dich sonst vielleicht mit Zweien von der Realschule beworben hättest.

Ob du jetzt mit Abitur ne Ausbildung anfängst (Achtung, es gibt Betriebe, die grundsätzlich keine Abiturienten nehmen!) oder ohne, macht für die Tätigkeit, Diensttellung usw. keinen Unterschied. Nur, dass die Gleichaltrigen Azubis im letzten Lehrjahr sind, während der Abiturient gerade erst angefangen hat. So können sogar die, die weniger lange zur Schule gegangen sind, zu den Vorgesetzten werden...

Wie man sich nach der Ausbildung innerhalb seiner Arbeit weiterentwickelt, hat mit der Schulbildung praktisch gar nichts zu tun... nur, wie gut man sich anstellt und ob man seine Ziele verfolgt. Wenn man sich nach ein paar Jahren überlegt, doch studieren zu wollen, ists natürlich einfacher, wenn man schon ein Abiturzeugnis daheim hat... ist das nicht vorhanden, kann man allerdings auch FH-Reife, fachgebundene Hochschulreife (ist ein Unterschied!) und sogar das Vollabitur anchholen.

Grundsätzlich ist das Abitur besser, wenn man entscheiden kann.

Warum machst du nicht zuerst eine gute mittlere Reife auf der Realschule, und im Anschluss daran ein Berufliches Gymnasium? Vielleicht wird es ja dann gar kein schlechtes oder mittelmäßiges Abi, sondern sogar ein gutes? Und auch mit einem mittelmäßigen Abitur kann man studieren.

Mittlere Reife wird von Ausbildungsbetrieben eher bevorzugt , dazu zupackendes Wesen . Bei Verwaltungen - privat oder öffentlich - sieht es oft leider anders aus , wegen dem Andrang auf Posten!

Ich persönlich würde sagen dass Abitur immer besser ist, weil man damit die Chance hat zu studieren (wenn es schlecht ist dann eben keine Fächer mit hohem NC)

Gute mittlere reife ist andeutig besser als ein schlechtes abitur

Was möchtest Du wissen?