Was ist besser gegen Stress, Radfahren oder Laufen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das ist total subjektiv. Stress baust du ab, wenn du etwas tust, was dir Spaß macht. Das kann Laufen sein (langsam und fast meditativ oder schnell zum Auspowern), wenn du daran aber keinen Spaß oder kein Talent dafür hast, dann wird das ja zur Quälerei und somit noch mehr Stress. In so einem Fall solltest du was anderes wählen.

Wie somi1407 bereits richtig gesagt hat, empfindet jeder Joggen oder Radfahren anders. Ich selbst kann besonders gut beim Joggen mit Musik entspannen zum Beispiel wenn ich eine ausgiebige Joggingrunde im Wald drehe. Das mache ich vor allem nach einem stressigen Arbeitstag gerne, um neue Kraft zu tanken und einen freien Kopf zu bekommen.

Letztendlich muss man aber wie bereits erwähnt prüfen, ob tatsächlich Joggen oder Radfahren das richtige Training für einen selbst ist. Viele Menschen können besser bei "ruhigen" Sportarten wie Pilates, Yoga etc. loslassen, wiederum andere wollen sich zur Stressbewältigung im Fitnessstudio an den Geräten oder beim CrossFit austoben.
Falls du zusätzlich zum Sport noch mehr Ruhe und Gelassenheit erreichen willst, empfehle ich dir Meditation oder autogenes Training.

VG Jürgen

0

Hallo! Eigentlich einfach. Zur Stressverarbeitung ist optimal was am meisten Spaß macht

Im günstigen Fall produziert man Endorphine in Massen - Glückshormone. 

Viele Läufer berichten davon und einige wissen sogar vorher wann das eintritt.  Bei einer Bekannten z. B. immer nach ca. 10 Minuten.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Meine Meinung -

Beim Laufen kann man sich relativ gefahrlos auch mehr anstrengen, beim Radfahren wird das dann ziemlich schnell und erfordert entsprechende Aufmerksamkeit.

Also ist Laufen erste Wahl.

Radfahren ist besser zum entspannen wärend du beim laufen stress abbaust das musst du für dich selbst entscheiden 

Empfindet Jeder anders für sich

Mittlerweile wechsel ich Laufen, Schwimmen und Radfahren ab. Mein bester Ausgleich ist allerdings das Sportklettern geworden. Danke nochmal an alle, die sich hier konstruktiv beteiligt haben.

Entscheide dich für die Aktivitäten, die dir am meisten Spaß bereiten.

Wichtig ist dabei (ganz egal ob du Laufen oder Radfahren wählst), dass du nicht nur physisch dieser Aktivität nachgehst, sondern dich auch gedanklich in der Situation befindest. Im nachfolgenden Video erkläre ich, was ich damit meine und warum dieser Tipp essentiell ist, um Stress abzubauen.

Das ist egal, mach das, was Dir am meisten Spaß macht. Du baust nur Stress ab, wenn Du Glücklich bist & nicht, wenn Du dich quälst.

Beim Laufen kann man sich meiner Meinung besser auspowern. Rad fahren sollte man auch lieber entspannt, es passieren auch viele Radunfälle.

Letzteres ist richtig!

Es geht um die Bewegung. Probier aus, was Dir gut tut.

nur bewegung

Was möchtest Du wissen?