Was ist besser für Papageien: Pellets oder Körnerfutter?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pellets sind, ernährungsbedingt gesehen, eine ausgewogene Vollnahrung. Das heißt, das Tier bekommt von jedem Nahrungsbaustein genau die richtige Menge.

ABER meine persönliche Meinung ist, dass es für den Papagei viel angenehmer ist, sich seine Vitamine und Mineralien aus natürlichen Lebensmitteln zu holen.

Achten Sie bei Körnerfutter darauf, dass nicht zu viele Sonnenblumenkerne enthalten sind. Die sind zu fetthaltig. Geben Sie viel Obst, Möhren, Maiskolben und Nüsse zum selber knacken, auch mal ein Keks oder ein Stück milden Schnittkäse.

Am schönsten ist es, wenn Sie das nicht einfach in den Futternapf legen, sondern aufhängen, auffädeln oder auf Naturzweige spießen. Das ist gleich noch nebenebei eine schöne Beschäftigung.

Pellets sollen die Leute zum Heizen nehmen. ;-)

Meine Großschnäbel fressen nur Körner, Obst und Gemüse (frisch und gekocht), Nüsse, frischen Knoblauch (ist für sie wie für uns Schokolade), vom Teller geklautes Geflügel (wird ihnen aber sofort wieder entrissen), manchmal ein Fitzelchen Käse/Brot/Plätzchen. Ich käme nicht auf die Idee, ihnen Pellets zu geben. Die sollen arbeiten wie in der Natur.

Hallo, eine konfektionierte Fertignahrung für Heimtiere ist mittlerweile Standard. Warum also nicht auch für Papageien? Bei Fertignahrung gibt es grundsätzlich verschiedene Herstellungsprozesse. Die Pros und Contras hierüber können diskutiert werden. Sicher kommt es aber auch hier auf eine gesunde Mischung an. Wer sich wirklich mit dem Thema Ernährung auseinander setzen möchte sollte jedoch nur auf Fakten und nicht auf Halbwahrheiten hören. Keiner, der hier geantwortet hat, ist mir als Ernährungswissenschaftler mit dem Fachgebiet "Ernährung von Papageien" bekannt. Es gibt zum Beispiel eine Studie der Uni Hannover, dass Vögel die Pellets bekommen genau so viel Zeit für die Nahrungsaufnahme benötigen wie Vögel die Saaten essen. Das ist somit Fakt. Eine Veröffentlichung zum Thema Ernährung von Prof. Dr. Kampheus habe ich hier gefunden:
http://www.parrotshop.de/download/infoernaehrung.pdf

Gruss Sören

papageien als haustier... welchen?

ich wollte zuerst ein ara wegen die schönen farben - aber dann dachte ich vielleicht ein graupapagie weil ein paar gut sprechen können...was meint ihr?

lg mauii

...zur Frage

Wie kümmert man sich um einen Papagei?

Hallo :) Ich habe seit langem den Wunsch mir ein Papagei zuzulegen. Ich dachte mir gleich zwei oder sogar drei zu kaufen wie zum Beispiel einen Ara und zwei Kakadus :) Nun weis ich aber leider nicht, wie man sich um die Tiere kümmert. Und auch über die Kosten bin ich nicht informiert. Ich weiß nur dass ein Papagei auch 1000 € oder mehr kosten kann. Nun die Frage: wie kümmert man sich eig um die? Wie spielt man mit ihnen? Wie beschäftigt man sich mit denen? Würde mich über hilfreiche Antworten freuen :) LG Catgirl3000

...zur Frage

Grünzügelpapagei, bitte nur Kenner?

Ich werde bald einen Grünzügelpapagei bekommen. Erstmal einen, später bekommt er eine Freundin dazu. Ich bin in bereich der Haustiere total neu. Das was ich mit mitbekommen hab , wenig kornfutter, viel aufmerksamkeit, viel platz , einen partner , viel obst,gemuse, nicht zu viel essen, jeden tag bisschen freiflug. Hab einen fetten kafig mit spielzeugen und so geholt , steht schon im wohnzimmer , also entertain hat der kleine auch . Aber dennoch hatte ich einpaar fragen . Manche leute haben mir gesagt dass ich nachts eine decke uber den kafig ziehen soll somit sind sie leiser, ich dachte mir erst ok, dann was ist wenn die kein luft bekommen. Der vogel den ich bekomme ist noch nicht handzahm, ich hab ein packung von einer pflmzen art geholt , es sieht aus wie getreide in xxxl form. Nur ich weiss nicht wie den kleinen in sein kafig reinkriege wenn er noch nicht handzahm ist, oder wie ich den anfang machen es , warscheinlich werde ich einparmal gebissen ... Aber wenn ihr tipps hattet ware super, weil ich mochte nicht dass der vogel die ganze zeit im kafig bleibt, aber sonlange ich ihn nicht unter kontrolle halten kann oder besser gesagt nicht verhindern kann dass es in panik ausbricht , kann ich erstmals nicht viel andern. Es ware super wenn ihr einpaar tipps hattet zur haltung und zahmen ?!

...zur Frage

Triopse im Glas ohne Pellets?

Ich versuche, Triopse in einem Glas zu züchten, damit ich die Nauplien (Larven) besser sehen kann. Ich habe auch ein Becken mit Wasseraufbereiter-Pellets hergerichtet, um sie dann umzusiedeln. Ist es möglich, die Triopse in einem Glas ohne Pellets schlüpfen zu lassen?

...zur Frage

Graupapagei/Kakadu aus Asien nach Deutschland mitnehmen?

Hallo!

Im Dezember fliege ich mit meinem Freund auf dem Philippinen. Das ist meine Heimat. Würde gerne von da ein Graupapagei oder einen Kakadu kaufen und mit nach Deutschland nehmen.

Natürlich nicht vom Schwarzmarkt.

Mein Vater hat dort einen deutschen Bekannten, der viele verschiedene Papageien-Arten züchtet. Natürlich unter großer Sorgfalt und hygienischen Standards. Sprich keine Wildfänge.

Ich träume schon immer von einen eigenen Papageien, da ich früher in meiner Kindheit einen Kakadu hatte. Den hat leider unser Dobermann eines Abends gefressen, da unser Dienstmädchen vergessen hatte, die Voliere zu schließen...

Nun wohne ich alleine, habe viel Platz und Zeit und denke, ich wäre in der Lage einen Graupapageien zu halten. Habe auch schon sehr viele Bücher über ihnen gelesen und weiß fast alles über sie.

Nun ist meine Frage, ob die Einfuhr von exotischen Tieren aus Asien möglich ist, wenn man ein Herkunftsnachweis und einen ärztlichen Attest hat.

Was braucht man noch?

Darf ich das überhaupt mit 18?

Darf man das Tier mit in den Flugzeug nehmen, (so gesehen als Handgepäck) oder muss es in den Frachter? Oder gibt es ein extra Frachter für Tiere?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?