Was ist besser für Kaninchen Luzerne, Löwenzahn oder Rotklee?

2 Antworten

Hi Dakota,

ich möchte dir einen Rat ans Herz legen. Eine Antwort kann nur so gut sein, wie es auch die Frage ist.

Du fragst hier in letzter Zeit sehr viel - versteh mich nicht falsch, das stört mich nicht -, aber die Art und Weise, mit der du fragst, ist immer sehr oberflächlich.

Du fragst, was ist das beste. Ich frage dich: Im Bezug auf was?

Auf den Calciumgehalt? Auf den Vitamingehalt? Auf den Gehalt an günstigen Inhaltsstoffen oder Wirkungen? Gibst du es getrocknet oder frisch? Was fütterst du dazu? Für welches Kaninchen ist es gedacht?

Dabei sind so viele Aspekte zu beachten, dass dir hier 3 verschiedene Antworten gegegeben werden können, je nachdem, auf was man dabei Bedeutung legt, ohne falsch zu sein!

Ich würde dir also raten, du überlegst erst einmal, was du genau wissen willst, dann kann man dir auch wirklich weiterhelfen.

Also es ist für meine 3 Kaninchen 2 Männchen und ein Weibchen die Kräuter sind getrocknet und meine Kaninchen sind 2 Rex Dalmatiner und ein Löwenkopf aber auf die Rasse kommt das glaube ich nicht an, ich will halt nur wissen ob ich mehr davon geben soll oder etwas von andren bezogen auf alles.

0
@DonDakota

Ich meinte eher, ob die Kaninchen noch im Wachstum sind oder z.B. grade Säugen/trächtig sind bzw. vielleicht gesundheitliche Probleme haben.

Alles, was du aufgezählt hast, ist sehr reich an Calcium. Es sind insgesamt gute Futtermittel, aber du solltest sie vor allem frisch und in Mischung mit anderen Futtermitteln anbieten, damit du keinen Calciumüberschuss erzeugst.

Rotklee und Luzerne sind außerdem sehr reich an Eiweiß. Mit diesem kommt auch sehr viel Energie. Wenn deine Kaninchen also eh etwas zu moppelig sind, würde ich davon nicht zu viel reichen, da gibt es kalorienärmere Futtermittel.

2

gib ihnen alle drei, etwas Abwechselung beim Futter ist gut, du isst doch auch nicht jeden Tag das Gleiche.

Ich mische das immer 

1

Was möchtest Du wissen?