Was ist besser ein pocket cross oder ein normales pocket bike?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

 

Das kommt vor allem darauf an, was du mit dem Bike vor hast. Ein Pocket Cross ist für Fahrten im Gelände gemacht, das heißt du kannst über Hügel und durch Schlamm fahren und dabei auch Stunts machen. Ein normales Pocket Bike ist eher für die Rennstrecke, auf unwegsamem Gelände kommst du da schlechter voran.

Der Preis ist wohl auch ein Aspekt. Bei beiden gibt es sowohl billige Bikes ab 100 Euro, als auch Marken-Bikes, die es nicht für unter 1000 Euro gibt. Da ein Pocket Cross (wenn es eben auch wirklich im Motocross-Bereich benutzt wird) hohen Belastungen ausgesetzt ist, wird man da mit einem Billig-Bike vermutlich nicht lange seine Freude dran haben. Bei einem normalen Pocket Bike würde es evtl. (wenn du es nicht so stark beanspruchst, also nur aus Fun und nicht bei professionellen Rennen fährst, und immer ordentliche Schutzkleidung trägst) auch ein billigeres Bike tun.

Es gibt auch einen Blog, der sich mit dem Thema Pocketbikes, Crossbikes, Dirtbikes etc. befasst, vielleicht wirst du da fündig: http://www.pocketbike-zone.de

Mein Nachbar hat seit 5 Jahren ein Pocket Cross.

Macht ziehmlich viel Spass.

Auf der Rennvariante eines Pocket bikes, ist es total unbequem..

Was möchtest Du wissen?