Was ist besser: ein 2- oder 4-Takt Roller? Neuer billiger oder lieber gut gebrauchter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gebraucht 2takt.

Warum gebraucht? Kleinkrafträder dürfen nur 45km/h fahren, das ist eine der unsinnigsten und gefährlichsten Blödsinnsaktionen die sich unsere Politker je geleistet haben. Nimmst Du einen Älteren, vor 2002, darf der wenigstens 50km/h fahren.

Warum 2t? Roller werden meistens auf Kurzstrecken eingesetzt. Häufig sogar noch mit vielen Zwischenstops. Ein Viertakter hat Motoröl das erst erwärmt werden muß. Im Kaltlauf hat er einen drastisch erhöhten Verschleiß. Und da er im Roller quasi immer kalt ist , wird er das nicht so lange durchhalten. Wartung ist auch viel aufwändiger. Der 2t hat mehr Drehmoment. mit seiner Mischungsschmierung wesentlich weniger Kaltverschleiß und keinen KAT, ist also auch besser für die Umwelt.

"und keinen KAT, ist also auch besser für die Umwelt." Tolle Feststellung... setzen sechs!

Nimm nen 4t, die stinken nicht so erbärmlich und sind tatsächlich besser für die Umwelt. Bei 45 oder 50km/h würde ich aber eher zum Fahrrad / Elektrofahrrad raten.

0
@ScorpaenaLoppei

Stell mal den Spritverbrauch eines 50er Rollers über seine Lebenszeit der unglaublichen Umweltsauerrei gegenüber die die Gewinnung der Rohstoffe (Edelemetalle) für den Kat verursacht.

Dann fällt ziemlich schnell auf, daß halb Afrika vergiftet wird , nur damit hier ein paar Grüne Politiker behaupten können sie hätten was für saubere Luft getan.

Und der erhöhte Bauaufwand der 4t macht die Umweltbilanz auch ned besser.

0

Ich bin der Meinung, dass ein gebrauchter zum gleiche Geld wie ein Neuer immer die bessere Wahl ist.

Du bekommst dafür ein wesentlich hochwertigeres Modell. Bei einem neuen Fahrzeug sind immer sehr hohe Vertriebskosten und Steuern zu bezahlen. Wenn Du das neue Fahrzeug abholst und zu Hause hinstellst, sind praktisch schon 30% Wertverlust entstanden.

Also: nimm fürs gleiche Geld lieber etwas gebrauchtes.

Was möchtest Du wissen?