Was ist besser: Dielenboden oder Verlege-Parkett?

2 Antworten

Hallo Lilalisa,

die Unterschiede zwischen Parkett, Laminat und Dielenboden sind teilweise gewaltig. Daher würde ich euch, um das Thema etwas genauer einzugrenzen folgende Vorgehensweise empfehlen:

  1. Wie wichtig ist euch Natürlichkeit/Gesundheit?
  2. Wollt ihr es selbst verlegen oder verlegen lassen?
  3. Was ist das geplante/maximale Budget?
  4. Auf die Suche nach geeigneten Fachbetrieben machen.

zu 1. Falls es wichtig ist, dann solltet ihr zu Echtholz in Form von Parkett oder Dielenboden umschauen. Wenn das Thema Gesundheit eine Rolle spielt, dann würde ich zu Massivparkett oder Massivholzdielen tendieren, da in diesen Produkten keine Klebstoffe/Leime enthalten sind. Was die Unterschiede zwischen Massiv- und Mehrschichtdielen bzw. Mehrschichtparkett sind, darüber findest Du hier einen ausführlichen Artikel: http://purnatur.com/news/lesen/items/massivholzdielen-vs-mehrschichtdielen-alles-was-sie-darueber-wissen-sollten.html

zu 2. Wenn ihr selbst verlegen wollt, dann ist ein Klickparkett oder Klicklaminat mit Sicherheit eine einfache Variante. Wer behauptet aber dass dies einfacher sein soll als einen Dielenboden zu verlegen? Wenn man beispielsweise raumlange Dielen hat, dann müssen diese auf die passende Raumlänge gekappt werden und können dann mit dem Untergrund verschraubt (nicht genagelt!) werden. Ein gut verlegter Dielenboden mit Dielen guter Qualität splittert auch nicht, sondern hält im Gegenzug sehr lange, manchmal sogar mehrere Generationen. Bei einem Estrich als Untergrund würde ich nicht selbst verlegen. Hier sollte ein Profi ran, denn das Verkleben (egal ob Parkett oder Dielen) ist keine leichte Sache.

zu 3. Budget/Preis ist für jeden eine wichtige Frage ohne die man nicht umherkommt. Jedoch muss man hier realistische Planungen vornehmen, sonst wird man am Ende nicht glücklich bzw. nicht fündig. Was die Preise von Parkett anbelangt, so gibt das Internet zwar eine Fülle an Informationen, jedoch muss man immer darauf achten wo das Holz herkommt. Es gibt eine Vielzahl an billigen Online-Shops die Re-Import Ware aus China verkaufen. Das mag per se nichts schlechtes sein. Wenn man aber wert legt auf heimische Hölzer oder Hersteller, sollte man immer genau nachfragen wo das Holz herkommt und wo der Parkett oder die Dielen produziert werden um eine echte Vergleichsmöglichkeit zu haben.

zu 4. Wenn ihr euch schon erste Antworten auf die Frage "was ist uns wichtig?" geben konntet, könnt ihr euch auch einfach mal auf die Suche nach Fachbetrieben machen. Hier kann ich nur den Tipp geben: seitdem das Parkettlegen nicht mehr nur von Parkettlegemeistern angeboten werden darf, tummeln sich auf diesem Gebiet viele (!) Amateure, die ihre Leistungen zu Niedrigstpreisen (häufig auch auf myHammer) anbieten. Ein erfolgreiches Ergebnis mit anschließender, jahrelanger Freude an dem Boden ist hier nicht auszugehen. Viele Hersteller listen daher auf ihren Website zuverlässige Fachbetriebe auf, mit denen sie in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht haben.

Abschließend bleibt mir, euch gutes Gelingen zu wünschen!

Herzliche Grüße aus dem Schwarzwald Steffen von pur natur

Das ist eine schwierige und umfangreiche Frage, ich bin Parkettleger. Für den Laien ist eine schwimmende Verlegung sicher das einfachste. Wobei das Verkleben von Parkett haltbarer ist, das hängt damit zusammen, daß in der Regel massives Parkett verklebt wird (8-22mm). Fertigparkett besteht normalerweise aus einer Trägerschicht (Fichte) und einer Nutzschicht (Buche,Eiche...) diese ist aber nur 2-4mm stark. Durch die Stärke des Parketts hängt ab, wie oft er geschliffen werden kann und somit wie alt er wird. Für genagelte oder geschraubte Dielenböden benötigt man eine Holzunterkonstruktion auf Lager und keinen Estrich. Natürlich hängt die Auswahl eines Parkettbodens auch vom Geldbeutel ab, der Preis richtet sich nach der Holzart, der Stärke der Nutzschicht und der Sortierung(mit Astlöcher ist billiger wie ohne). Bei Verklebung ist die Untergrundvorbereitung zu berücksichtigen (Schleifen d Estriches, event spachteln; Ebenheit) desweiteren ist der Kleber auch nicht billig, bei rohem Parkett muß dann noch geschliffen u versiegelt werden. Am besten mal zum Fachhändler, sich beraten lassen, Muster anschauen.

Was ist das für ein Baustoff und was kann er ab?

Hallo alle zusammen,

ich möchte eine wohnung anmieten. Es geht um einen altbau, von ca. 1915. in zwei zimmern ist kein bodenbelag drin, der rest ist laminat. ich weiß, dass da vorher ein dielenboden drin war. nun sieht man da nur so eine art putz, der weißlich-grau, rau und irgendwie porös aussieht. er klingt einigermaßen fest, aber leicht und hohl, wenn man drauf klopft. aber meiner meinung nach könnte man ihn mit einem schraubenzieher mit etwas mühe beschädigen. Für mich sieht das ganze irgendwie nach Gips aus.

Frage 1: Was ist das für ein Boden?

Frage 2: Hält so ein Boden (mit laminat oder pvc drauf) überhaupt schwere möbeln aus?? z.b. einen vollen, großen kleiderschrank, ein doppelbett, ein vollen bücherschrank.

Frage 3: Den PVC oder laminat werde ich selbst verlegen müssen. Der oben erwähnte "bodenputz" ließe sich meinem eindruck nach zwar mit schleifpapier bearbeiten, aber die mühe möchte ich mir sparen. Damit im PVC trotzdem keine Löcher entstehen, möchte ich auf diesen komischen Boden als erste Schicht ganz einfach ein billigen, nicht flauschigen, musterlosen, ebenen teppichboden verlegen. Gebe es da irgendwelche Bedenken wegen Schimmel, Gestank der unteren Teppichbodenschicht o.ä.?

Frage 4: Sollte ich mich doch trauen, laminat zu verlegen (bin eine frau, hab sowas noch nie gemacht, hab keine fähigen bekannten und keinen cent für handwerker über), darf ich denn die Trittschalldämmung direkt auf diesen komischen Boden legen?

Danke im Voraus

...zur Frage

Welchen Bodenbelag im WZ, Raum über Eck

Hey!

Im Juni werden wir in ein EFH ziehen (zur Miete) und schwanken noch zwischen verschiedenen Bodenbelägen für das Wohnzimmer (36qm,, L-Form,derzeit Tepich) . Unser Favorit derzeit: selbstklebende PVC - Planken Schauen sehr schön aus und scheinen einfach zu verlegen sein.

Aber ich frage mich ob dieser Belag auch lange hält? Kommen nicht irgendwann trotz Haftgrund die Ecken hoch? (der Boden arbeitet doch?) Oder setzt sich Schmutz in die Fugen?

Bei normalem vollflächigen PVC frage ich mich ob das gut aussieht über Eck, wegen der Nut.

Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für uns, vielen Dank im vorraus!

...zur Frage

Laminat verlegen bei stehender Einbauküche

Wenn ich bei stehender Einbauküche Laminat verlege, natürlich bis unter die Fußleiste, und der Geschirrspüler geht kaputt und muß somit ausgetauscht werden, geht er doch wegen des Fußbodenaufbaus nicht raus. Wie muß ich Ihn dann verlegen?

Gibt es da überhaupt eine Möglichkeit? Oder muß ich dann gegebenenfalls das Laminat wieder rausreißen?

...zur Frage

Ab welchem Preis ist Parkettboden so, dass man lange an ihm Freude hat?

Haben beim Laminat schlechte Erfahrungen mit Billigangeboten gemacht :( Das wollen wir natürlich mit Parkett nicht in dieser Form erleben. Frage an Parkett-Erfahrene: ab welchem qm-Preis kann ich gute Qualität erwarten? Herzlichen Dank im Voraus.

...zur Frage

Mieter möchte bei Auszug Laminat mitnehmen

Beim Austausch eines defekten Fensterelementes wurde vor Jahren der verlegte Stäbchenparkettboden im Wohnzimmer meines Mieters beschädigt. Dieser verlegte auf seine Kosten Laminat über das Parkett. Nun möchte er ausziehen,das Laminat mitnehmen,und in der neuen Wohnung verlegen. Kann er das machen?

...zur Frage

Laminat verlegen oder Parkett bearbeiten?

Hallo

ich habe folgendes Problem. Ein Zimmer mit veraltetem Parkett soll bewohnt werden. Ist es sinnvoll den Parkettboden zu versiegeln o.Ä. und wenn ja ist es als Laie möglich das ganze selbst durchzuführen? Oder wäre es klüger den Parkettboden rauszuholen und einen Laminat zu verlegen. Ich habe leider garkeine Ahnung davon und muss das relativ zügig entscheiden und durchführen (lassen). Tendiere zum neuen Laminat, wieviel sollte ich für ein 17qm großes Zimmer kaufen und worauf muss ich achten?

Dankeschön!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?