Was ist besser-Bausparvertrag oder R+V Betriebliche Altersvorsorge?

5 Antworten

Na, dann ist doch alles klar.

Bei einer betrieblichen Altersvorsorge wartest Du mindestens bis zum 62. Lebensjahr auf dein Geld.

Ich denke Du sprichst von vermögenswirksamen Leistungen (VL). Die kannst Du in einen Bausparvetrag einzahlen, i.d.R. musst Du 7 Jahre einzahlen, dann kannst Du Dir das Guthaben auszahlen lassen. Und Du bekommst noch ggf. Arbeitnehmersparzulage und / oder Wohnungsbauprämie. Für Letztere gibt es auch keine Grenzen, wie Du dasGeld verwenden musst, wenn Dz bei Abschluss unter 25 Jahre alt bist. Such Dir einen Tarif der min. 1,5 % Guthabenverzinsung bietet, nicht einen mit 0,5 oder 0,25 % Zinsen. Mögliche Anbieter wären z.B. Bausparkasse Mainz, Deutscher Ring Bausparkasse oder Alte Leipziger Bausparkasse. Du siehst, die bekannten Bausparkassen, die mit denen die Volksbanken und Sparkassen zusammen arbeiten,  (Schwäbisch-Hall, LBS) sind hier schlecht.

Manche Tarife haben auch noch einen Bonus für junge Leute, in erster Linie käme hier Wüstenrot in Frage.

Alternativ kannst Du einfach einen Sparplan bei einer Bank machen, aber da gibt es wenig Zinsen und keine Förderung / Zulagen.

Ich habe meine Ausbildung auf einer Bank im September begonnen die haben Schwäbisch Hall und wollen, dass ich dann auch dort einen Bausparvertrag mache soll ich das dann machen? Ich habe ja Mitarbeitervorteile (keine Abschlussgebühr). Mein Problem ist einfach das ich noch absolut nichts mit diesem Thema anfangen kann und die jetzt von mir wollen, dass ich einfach alles unterschreibe...

Aber Danke für die Antwort :)

0
@CaMerOnRBR

Das wäre dann der Tarif Fuchs Junge Leute. Da gibt es ordentliche Zinsen (inkl. Bonusverzinsung) und eine Treueprämie. Diese Treueprämie ist die Rückerstattung der Abschlussgebühr die Du ja sowieso nicht zahlst, na ja. Vielleicht rechnet sich dann der Tarif Fuchs Standard sogar besser für Dich.

Lass Dir das mit der Wohnungsbauprämie mal erklären und dann mach´ das, da kommt dann schon eine ganz ordentliche Rendite heraus und nach 7 oder 7,5 Jahren kannst Du an das Geld.

0
@DolphinPB

1. die Treueprämie ist nicht die Rückerstattung der Abschlussgebühr. Die Treueprämie ist dafür, dass ich auf das Darlehen verzichte und wird rückwirkend gezahlt auf mein komplettes Guthaben.  Die Prämie die die Rückerstattung der Abschlussgebühr ist bekommt er trotzdem gezahlt obwohl er keine Abschlussgebühr zahlt deswegen rechnet sich das auch am besten.

0

Das sind 2 unterschiedliche Sachen grundsätzlich ist beides sinnvoll und die betriebliche Altersovorsorge solltest du definitiv in Anspruch nehmen. Ich finde auch einen BSV immer sinnvoll aber das ist Ansichtssache.

Dein Ziel des zeitnahen Kfz-Kaufes widerspricht grundsätzlich dem Aufbau von Vermögen - egal ob über Bausparvertrag oder Altersvorsorge. Andererseits sind 10-40 EUR monatlicher VL so oder so nicht geeignet kurzfristig ausreichend Kapital aufzubauen.

Was möchtest Du wissen?