Was ist besser? Autoritäre oder Antiautoritäre Erziehung?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Autoritäre(Warum) 100%
Kommt auf das Kind an 0%
Antiautoritäre(Warum) 0%

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kindern den Weg zeigen, ihnen aber trotzdem die berechtigte Freiheit geben, vor allem, wenn sie älter werden. NIEMALS die Privatsphäre nehmen, und immer für sie da sein. Eine ''kumpelhafte'' Erziehung ist viel haromnischer und schöner, und WENN es dann mal sein muss, sollte man seinem Kind trotzdem die Grenzen zeigen, und Drohungen/Warnungen wirklich wahr machen, sonst ist jede Warnung/Drohung dem Kind für immer egal, und dak ommts nich drauf an, wie alt ;)

Wie wäre es mit "eigene Grenzen" zeigen?

0
Autoritäre(Warum)

Ich finde es sollte noch eine Antwortmöglichkeit wie "Mischung aus beidem" geben. Ich bin eher für die Autoritäre Erziehung weil Kinder Grenzen aufgezeigt bekommen müssen. Allerdings gibt es auch Bereiche (Freunde/Liebe) wo sich die Eltern in der Regel nicht einmischen sollten. :)

Extreme sind immer schlecht. Der, der jeweiligen Situation angepasste, goldene Mittelweg ist besser.

Was möchtest Du wissen?