Was ist besser, ein Auto zu kaufen oder zu leasen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eine pauschale Antwort ist da nicht möglich, weil es auf die Gesamtumstände ankommt. Die Aussage deines Fahrlehrers ist dabei auch nicht korrekt, denn den Wertverlust zahlst du beim Leasing natürlich auch mit. Wenn du weißt, dass du das Auto nur einen gewissen Zeitraum von 3-4 Jahren fahren möchtest, dann macht Leasing durchaus auch Sinn. Du zahlst für die Nutzung und am Ende musst du dich "nur" noch mit den Schäden am Fahrzeug beschäftigen, aber musst dich nicht um den reinen Wert des Autos oder einen Verkauf kümmern. Die Schäden würden dir aber auch beim Verkauf des Autos abgezogen werden, das kommt also unterm Strich auf das selbe raus.

Richtig ist, dass sich Privatkunden eher für eine Finanzierung mit Schlußrate als für Leasing entscheiden. Dann bleiben sie am Ende der Laufzeit flexibel und können das Auto entweder weiterfinanzieren, die Schlußrate bezahlen oder das Auto zurückgeben. Beim Leasing ist das Auto am Ende der Laufzeit erstmal weg, der Händler muss es dir nicht verkaufen sondern kann es auch an jeden anderen verkaufen. Gewerbekunden leasen dagegen eher, weil es steuerlich andere Auswirkungen hat, als Kauf/Finanzierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leasing ist in Ordnung für Geschäftsleute, die das Fahrzeug als Firmenwagen verwenden. Ein Leasingfahrzeug ist bilanzneutral, denn es taucht in der Buchhaltung nicht als Wert der Firma auf, weil es dem Geschäftsmann ja überhaupt nicht gehört. Er muß es nicht abschreiben, sondern kann ganz einfach die Leasingraten als Geschäftsausgaben in der Steuerklärung angeben.

Für Privatleute ist das alles vollkommen uninteressant, denn der braucht ja überhaupt nicht bilanzieren und kann die monatlichen Leasingraten auch nicht steuerlich geltend machen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesterb42
20.01.2016, 10:12

Womit wir den Unterschied zwischen privatem und geschäftlichem Leasing erklärt hätten aber nicht die Vor- und Nachteile von Kauf gegenüber Leasing.

0

Leasing ist zwar eine Alternative, nach meinen Erfahrungen aber gar keine Gute. Der Schock kommt wenn das Auto nach Ablauf der Leasingzeit wieder an den Händler zurückgibst. Du bist vielleicht der Meinung der Wagen wäre im guten Zustand aber dann mußt du damit rechnen, daß jeder kleine Kratzer als Schaden bezeichnet wird, der instand gesetzt werden muß. Zb : Minikratzer am Kotflügel, kleine Parkschramme am Stoßfänger, Minibeschädigung vom Bordschein an zwei Felgen dann kommt die Rechnung : " Wir berechnen : Lackierung des Kotflügels 390 .-, Lackierung des Heckstoßfängers 485, 2 Felgen a` 189,- = zahlen sie 1.253 ,- Euro innerhalb von 14 Tagen ( inkl. Mwst ) - Alles schon erlebt.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raabtt
20.01.2016, 06:17

Zum Beispiel  mercedes,bietet auch so ein Privatleasing Plus an.

Das heißt die Versichung übernimmt die jeweiligen  Schaden und  wird nicht teurer auch im Schadensfall nicht.

0

Ich kaufe immer Autos. Meist als ausgemusterte Flottenwägen mit 60-100.000 km auf dem Buckel und fahre sie so lange bis eine unwirtschaftliche Reparatur anstseht. Meine letzte Anschaffung war ein Golf 4 Bj. 2001. Der hat mittlerweile über 400.000 km drauf und fährt immer noch :-).

Ich halte nichts davon Neuwagen über Kredit oder Leasing zu holen. Da bezahlt man einfach zuviel an Wertverlust. Das sollen bitte die Firmen machen, die das eh steuerlich geltend machen können. Das ist ja auch einer der Vorteile des Leasings. Du hast eine fixe monatliche Rate, die du direkt geltend machen kannst. Dieser Vorteil bringt dir als Privatperson nur nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm Gebrauchtwagenleasing. Das beste aus zwei Welten. Bei den Reifen habe ich mich für Allwetterreifen entschieden, die halten so lange, wie das Leasing läuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leasing ist gedacht für jene, die die Leasinggebühr steuerlich absetzen können. Privatmenschen können das nicht, sondern nur Geschäftswagen von Selbständigen und Freiberufler lässt der Fiskus zu.

Die Gebührenhöhe ist natürlich auf diesen Umstand abgestellt, daher von einem privates Leasing abzuraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kaufe  (notfalls) einen einjährigen Wagen oder eine Tageszulassung.

Leasen ist für Privatleute nicht zu empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raabtt
20.01.2016, 06:51

Zum Beispiel  mercedes,bietet auch so ein Privatleasing Plus an.

Das heißt die Versichung übernimmt die jeweiligen  Schaden und  wird nicht teurer auch im Schadensfall nicht.

0
Kommentar von Franz577
20.01.2016, 07:33

Trotzdem machen es manche, weil es auf den ersten Blick günstig erscheint und sie immer wieder alle drei Jahre das neueste Modell haben möchten. Daß sie dabei unterm Strich aber kräftig draufzahlen, kapieren sie entweder nicht oder es ist ihnen schlichtweg egal.

1

Kauf dir lieber ein Auto ist sicherer.Muss kein Neuwagen sein.

Beim Leasing kann viele Schulden aufkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesterb42
20.01.2016, 10:13

Und kann bei Kauf keine Schulden aufkommen ?

0

Was möchtest Du wissen?