Was ist besser? Auf jeden hören oder auf mich selber hören?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hör nur auf dich und mach nur dass was du für richtig hältst. Das zeigt von Stärke. Es ist gut, dass du kein Alkohol konsumierst etc. du bist eben kein Mitläufer. Und auch wenn du jetzt vielleicht ein Aussenseiter bist, glaub mir das wird sich ändern. Die meisten die in der Schule die coolen sind erreichen nachher nichts im Leben und sind die Nieten. Und die Aussenseiter sind das später die coolen, die etwas geschafft haben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Tage, an denen trifft einen die unmassgebliche Meinung anderer schwer. Man hat selber Probleme, zweifelt und hadert und dann reicht eine kleine Ansage und man sieht sich mit den Augen der anderen, statt wie sonst mit der nötigen Eigenliebe. Entsetzt zieht man Bilanz:Das bin ich?! So sehe ich aus? Kein Wunder, dass X sagt  ich solle meine Haare schneiden lassen..und in der vermeintlichen Hoffnung, etwas, wenigstens eine kleinigkeit bessern zu können, handelt man spontan. Mit den Folgen kommt man schlecht zurecht und die spontanität war eine falsche Entscheidung.Die Haare sitzen nicht, die langen strähnen fehlen, das Gesicht sieht rund aus, kurz, man hat sich vorher wohler und mehr selbst gefühlt.

du siehst, meist ist man anfällig für Gerede, wenn es einem schlecht geht. Da hilft nur eins. Stopp sagen, zu allen Selbstvorwürfen, die aufschreiben und sehen, was wirklich bleibt davon und keinesfalls schnell etwas veranlassen, nur weil man sich was davon verspricht.

sei kein Mitläufer. Bleib mutig oder doch bei dir, auch wenn andere noch so tönen. Es gibt auch genug Zeitgenossen, die drängen jemanden zu einer Aktion, die sie niemals selbst durchführen würden, nur, um danach schadenfroh auf ihn zeigen zu können...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind für mich zwei sehr radikale Ansichten.

Natürlich kannst Du gar nicht auf ALLE hören. Wenn jetzt einer sagt, Du sollst Deine Haare kurz schneiden und Du tust es, was machst Du dann, wenn der nächste sagt, Du solltest die Haare lang tragen - Du würdest ziemlich viel Geld für Perücken ausgeben...;-)

NUR auf Dich zu hören, kann auch nicht immer richtig sein. Wenn es Dir ein Grundbedürfnis ist, mit 120 km/h durch die Innenstadt zu rasen und die anderen meinen, dass das keine gute Idee sei...hmm...vielleicht haben sie ja Recht.

Das waren jetzt zwei extreme Beispiele.

Die Menschheit lebt zu großen Teilen vom Kompromiss. Natürlich ist es ein toller Vorsatz, nur auf sich selbst zu hören, aber vielleicht sollte man Argumente von guten Freunden einfach mal überdenken. Auch die eigenen Ansichten sind ja manchmal überdenkenswert.

Wenn es um solche Dinge wie Grundüberzeugungen geht - diese bilden sich ja meistens erst durch verschiedene Erfahrungen - fährt man meistens am Besten "ganz bei sich zu bleiben". Wenn man dadurch zum Außenseiter wird, muss man ein Weilchen damit leben und meistens trifft man dann irgendwann doch den ein oder anderen, der eine ähnliche Einstellung teilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist von Fall zu Fall verschieden, je nachdem was vorliegt, je nachdem, was man selbst erkennt und bewältigen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine eigene Meinung benötigt manchmal Geist, manchmal Mut. Wer durch die Welt läuft, merkt schnell, dass es leider an beidem nur zu oft mangelt, da gibt es Menschen, die entweder keine Meinung haben oder aber sie mit aller Kraft unterdrücken, um nur nicht anzuecken. Es gibt Dinge, die weitaus förderlicher für das eigene Selbst sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, dass du auf dich selbst hören sollst. Ich hatte lange haare, die mir bis zur Hüft gingen, ich habe mich aber mit diesen einfach nicht mehr wohl gefühlt. Ich habe allen erzählt, dass ich sie mir abschneiden möchte, alles meinten dass ich das nicht machen sollte, da es nicht schön aussehen würde. Ich habs trotzdem gemacht, habe sie mir bi über die Brust geschnitten. Nun sagen mir alle das mir diese Frisur viel besser steht und ich fühle mich auch viel besser in meiner Haut. Bei Alkohol sollst du dir überlegen, ob du es wirklich nötig hast. Du sollst darüber nachedenken, was für gesundheitliche Schäden Alkohol verursachen kann. Überlege dir einfach immer, ob das dir schadet, ob du dich wöhler fühlst und ob du etwas wirklich machen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir deinen Weg nicht von anderen Verbauen. Baue dir deinen eigenen. Höre auf dich selbst und mach dein Ding. Dann hast du ein glückliches und erfülltes leben.

Viele Menschen sind voller Hass und Neid und das zeigen sie auch nach außen. Gebe nicht so viel auf die Meinung anderer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du musst nur auf DICH hören und nebenbei deine grenzen kennen ! Das gehört meiner meinung nach 99% zu selbstbewusstsein. Den anderen kannst du es nie recht machen. Wenn z.B jemand deine frisur hässlich findet und du die dann änderst, findet die dann jemand anders nicht schön. Tuh dir selber den gefallen und mach das, was dir gefällt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf dich selber hören. Ohne Ausnahme. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Goldene mitte währe das beste. Hör auf die bei denen du denkst das sie dich weiterbringen, und überleg 2mal bei denen wo du dir nicht sicher bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?