Was ist besser an Super +?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Unterschied ist schlicht die Oktanzahl, Super hat 95, Super+ hat 98. Allein damit wärst Du wahrscheinlich genauso schlau wie vorher.

Entgegen der vorherrschenden Meinung, die naheliegend ist, birgt Super+ nicht mehr Energie in sich als Super, eher sogar andersrum.

Seit eh und jeh bringt man Super (früher entgegen dem Normal) bzw jetzt Super+ mit Motoren in Verbindung die verhältnismässig viel Leistung haben. Es ist aber so, dass diese hohe Leistung nicht mit durch diesen Sprit kommt sondern durch die Bauart und so konstruierte Motoren den hochoktanigen Sprit benötigen weil der sonst wegen den hohen Temperaturen im Motor unkontrolliert zünden würde.

Super+ oder sonstige toll klingenden Bezeichnungen sind völlig unnötig und reine Geldverschwendung wenn man keinen Motor hat der dafür ausgelegt ist. Einzig die erlaubte Beimischung von bis zu 5% Bio-Ethanol (bzw bis zu 10% bei E10) kann einen merklichen Unterschied bewirken wenn beim teureren Sprit die erlaubte Beimischung weniger stark ausgeführt wird. Allerdings ist dies auch sehr von der einzelnen Tankstelle abhängig und sehr oft reicht der Glaube daran aus um den Unterschied zu bemerken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zweitaKTMotor
09.06.2016, 08:59

super + bringt mehr leistung aber nicht durch sich selbst. durch höhere oktan zahlen kann der Kraftstoff höher verdichtet werden ohne das er selbst zündet. deswegen kann mehr sprit in den brennraum eingespritzt werden was zu megr leistund führt.

2
Kommentar von rampe6
09.06.2016, 09:05

... genau so und nicht anders! höhere Oktanzahl bringt nur dann was, wenn du konstruktiv an den Motor gehst - hier Verdichtung erhöhen, denn dann brauchst du Sprit mit einer höheren Klopffestigkeit.

Deshalb brauchen hochverdichtete Rennmotoren auch entsprechenden Rennsprit, bis zu 120 Oktan

1

Das frage ich mich auch schon lange. Vor ein paar Jahren war ja mal diese Hysterie wegen E10 macht den Motor kaputt und so. Aber ich tankte es trotzdem. Also irgendwie finde ich es gehupft wie gesprungen. Meine Harley läuft mit E10 problemlos. Wenn ich mal Shell 100Oktan tanke, weil ich gut drauf bin,  merke ich absolut keinen Unterschied. Also der Motor läuft nicht ruhiger, schneller oder kräftiger, denn das kann man am DZM ablesen.

Bei meinem C63 steht Super+ in der BA. Aber ehrlich Leute, mit E10 fährt er genau so rasant. Wenn da tatsächlich ein Unterschied ist dann soll mir das mal jemand zeigen wie und wo. Wenn überhaupt dürfte der Unterschied sich im Promille Bereich bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
10.06.2016, 05:03

Das Problem am E10 war nicht der Motor selbst, es ging um Kraftstoffleitungen die angefressen werden können. Da gibt es an der Harley nicht viel, nur ein Gummischlauch vom Benzinhahn an den Vergaser und wenn der irgendwann in den letzten 20 Jahren mal neu gemacht wurde wurde das Fahrzeug damit auf E10-Veträglichkeit umgerüstet.

Mit Deinem 63 AMG, oder wie sich dieses Auto nun schimpft, würdest Du mutmaßlich schon einen Unterschied bemerken wenn Du damit mal auf eine Rennstrecke gehen würdest und den Motor über längere Zeit am Limit bewegen würdest. Beim gewöhnlichen, alltäglichen Gebrauch, auch wenn man mal aggresiv fährt, kommt es im Inneren des Motors gewöhnlich nicht zu den Umständen dass es durch den niedrigeren Oktan zu Problemen kommt. Der wird wohl auch modern genug sein als dass der über einen Klopfsensor verfügt womit es kaum auffällt wenn der Motor durch höheroktaniges Benzin mehr leisten könnte.

0

die Oktanzahl verzögert den Zündpunkt, dadurch hat der Motor mehr kraft. Im Auto sind das aber nur wenige PS und im Roller ist praktisch kein Unterschied da. Aber alles was man letztenendes merkt ist die reichweite, welche sich leicht erhöht. Oft ist super+ oder ultimate etc. sauberer. Beim verbrennen entstehen weniger reststoffe und dein Motor bleibt prinzipiell etwas sauberer - lebensdauer könnte sich erhöhen. Aber die unterschiede sind alle nicht so groß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Oktanzahl von Superplus ist höher und somit auch die Zündwilligkeit des Kraftstoffes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
09.06.2016, 06:13

Andersrum! Die Zündwilligkeit ist mit mehr Oktan geringer.

1

Sagen wir so. Es ist besser. Haben mal mit Roller einen Versuch gestartet. Kraftstoffe mit höherer Oktanzahl sind besser da wir schneller beschleunigen konnten. Das war meine Erfahrung. Zudem siehst du ja hier, es soll rückstandsloser sein. Heißt nochmal ein Pluspunkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?