Was ist beim verschenken von Streichhölzern zu beachten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt keine Altersbeschränkung für Zündhölzer oder Feuerzeuge in Deutschland, außer in Bayern. Die VVB legt dort ein Mindestalter von 12 Jahren fest.

Hallo, vielen Dank für deine hilfreiche Antwort, so stelle ich mir das hier vor :-)

0

Ist das eine Messe, zu der auch Kinder und Jugendliche Zutritt haben?

Normalerweise will man die nicht auf Messen haben, weil sie keine potentiellen Käufer sind und außerdem Blödsinn machen - das Standpersonal wäre dauernd damit beschäftigt, die Gören vom Stand fernzuhalten.

Im übrigen sind Zündhölzer kein Streuartikel mehr, der heutzutage noch einen Hund hinterm Ofen hervorlockt.

Sogar mein Tabakhöker legt bei größeren Einkäufen ein Einwegfeuerzeug dazu. Dafür zahlt er vielleicht 15 oder 20 Cent brutto, wenns hochkommt. Und ein Feuerzeug hälz wesendlich länger als ein Heftchen oder eine Schachtel Zündhölzchen.

Rauchen ist so was von out. Raucher benutzen Feuerzeuge.

Über eine Minitafel Schokolade würde ich mich als Messegast deutlich mehr freuen, es würde einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Ein Kugelschreiber ist zumindest nützlich und der Firmenname liegt als Werbung auf meinem Schreibtisch.

Bei einer popelige Schachtel Kerzenanzünder denke ich mir nur: Was für schäbige Geizkrägen, für was besseres hat es nicht gereicht.

Ich glaube du hast die Frage nicht verstanden, ich wollte nicht wissen was du haben möchtest, sondern ob eine Altersbegrenzung gibt, trotzdem danke für deine Antwort ;-)

0
@Turtle66

Ich habe die Frage schon verstanden. Streichhölzer sollte man nach dem gesunden Menschenverstand verteilen, also nicht an Minderjährige oder Kinder. Also nicht offen rumliegen lassen.

Für die Kinder sollte es aber auch ein Geschenk geben, damit die nicht leer ausgehen.

0

Was möchtest Du wissen?