Was ist beim Kiffen jetz strafbar?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Handel und Besitz, soviel ich weiß. 

Beim Besitz kommt es auf die Menge an. Es gibt da Toleranzgrenzen, die regional unterschiedlich sein können. Die Toleranzgrenzen beschreiben, ab wann etwas zur Anzeige gebracht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von clemensw
11.10.2016, 13:13

Du meinst die sog. "geringe Menge". Liegt je nach Bundesland zwischen 6g und 15g.

Eine Strafanzeige erfolgt aber immer, bei einer geringen Menge zum Eigenbedarf KANN aber der Staatsanwalt die Verfolgung einstellen (BtMG 31a).

Nachdem aber die Polizei Drogendelikte auch an die Führerscheinstelle meldet (StVG 2 Abs. 12) kann bereits ein einmaliges Drogendelikt zu Problemen mit der Fahrerlaubnis (äG, MPU) führen. 

0

Wer Cannabis konsumiert, sollte auch Justiz-Deutsch verstehen:

Straffreier Konsum von Drogen

Es ist ein Prinzip des deutschen Strafrechts, Selbstschädigungen nicht unter Strafe zu stellen. Wer mit Betäubungsmitteln seine Gesundheit schädigt, ist grundsätzlich straflos.

Das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) knüpft die Strafbarkeit nicht an denunerlaubten Konsum von Betäubungsmitteln, sondern an Handlungen, die
dem Verbrauch vorausgehen. Insbesondere wird nach § 29 Absatz 1 Satz
1 Nummer 1 BtMG bestraft, wer Betäubungsmittel unerlaubt anbaut, herstellt, mit ihnen Handel treibt, sie, ohne bHandel zu treiben, einführt, ausführt, veräußert, abgibt, sonst in den Verkehr bringt, erwirbt oder sich in sonstiger Weise verschafft.

Der Konsument macht sich trotz der Straflosigkeit des Konsums regelmäßig wegen der dem Verbrauch vorausgehenden Tatbegehungsweisen des Erwerbsoder des Besitzes strafbar. Ein strafbarer Erwerb oder Besitz liegt aber nicht bei jedem unerlaubten Umgang mit Betäubungsmitteln vor, sondern setzt voraus, dass der Konsument die tatsächliche Verfügungsgewalt über das Betäubungsmittel erlangt( Körner,Kommentar zum BtMG, 7. Auflage, Teil 13, Rn. 28). Hieran kann es fehlen, wenn das Rauschgift nur zum Mitgenuss oder in verbrauchsgerechter Menge zum sofortigen Verbrauch an Ort und Stelle hingegeben wird (Bundesgerichtshof, Beschluss vom 24. November 1992 –1 StR 780/92).
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Konsum selbst ist straflos.

Der Rest steht in BtMG 29 Abs. 1 Ziffer 1:

"(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. Betäubungsmittel unerlaubt anbaut, herstellt, mit ihnen Handel treibt, sie, ohne Handel zu treiben, einführt, ausführt, veräußert, abgibt, sonst in den Verkehr bringt, erwirbt oder sich in sonstiger Weise verschafft"

Und damit gleich zur nächsten Frage, wie Konsum ohne Besitz erfolgen kann - das hatten wir schon hier: https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-legal-zu-kiffen?foundIn=notification-center#answer-223625781

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der besitz und der handel ist strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles..

Der Besitz und der Handel sind strafbar, jedoch kannst du das Zeug nicht rauchen wenn du es nicht besitzt.. also im Grunde alles strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrick32
11.10.2016, 11:46

Ich muss ja auch nicht ein Auto besitzen, um es fahren zu können... Bitte logisch überlegen, bevor man eine Antwort gibt...
Wenn der Besitz und der Handel illegal sind, aber der Konsum nicht, dann deshalb vielleicht??

0
Kommentar von Tusserella
11.10.2016, 11:48

In dem Moment wo du es rauchst, besitzt du es auch. Wasn das für ein Beispiel mit dem Auto? Willst du mich verarschen? 😂 Du versuch mal logisch zu denken..

0
Kommentar von Tusserella
11.10.2016, 11:52

Das was du mit dem Auto meinst ist es borgt dir jemand. Sag dem Polizisten oder Gericht mal, dass nicht dein Gras war sondern es geliehen war. Werden dich bestimmt ernst nehmen und überhaupt nicht auslachen.. 😅

0
Kommentar von lucadavinci
11.10.2016, 20:30

Nein stimmt nicht da schreitet das Herrschaftsgesetz ein...

0

Besitz und Handel sind strafbar. Konsum ist legal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handel und Besitz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Achweiz ist das Kiffen selbst legal, der Besitz und Handel aber nicht.
Kiffst ja aber eher selten Dope, das dir nicht gehört...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skorpionnutzer4
11.10.2016, 11:36

wenn du was kiffst Besitz du ja was UnD zwar in deinem joint oder? also?

0
Kommentar von 01AndiPlayz
11.10.2016, 11:38

ja, eben. Es ist zwar legal, aber trotzdem eigentlich nicht... Sinnvolles Gesetz. Frag mich nicht :D

1

Was möchtest Du wissen?