was ist beim freien fall g?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie viele der Antworten schon aufzeigen, ist g die Fallbeschleunigung auf der Erde auf Meeresniveau. Eine Konstante ist sie aber nicht - Zu behaupten, dass sie eine Konstante sei, ist Unsinn. Denn die Fallbeschleunigung hängt von Ortsfaktoren ab, wie beispielsweise die Höhe über Meeresniveau (eigentlich die Entfernung zum Erdmittelpunkt) und die Nähe zum Äquator. Wenn aber nichts anderes angegeben ist, mit dem man rechnen kann, also keine Höhe über NormalNull und auch keine Breitengradangabe, so kann man davon ausgehen, vor allem in Schule und Abitur, dass mit g definitiv 9,81 m/s² gemeint ist, wobei schon an der Einheit deutlich zu erkennen ist, dass es sich um eine Beschleunigung handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erdbeschleunigung g = 9.81 m/s² gibt an, um wieviel m/s ein fallender Körper pro Sekunde schneller wird. (Deshalb steht die Sekunde im Nenner im Quadrat.)

Dieser Wert gilt hier auf der Erdoberfläche oder in ihrer Nähe. Je weiter man von der Erde weg ist, um so kleiner ist g. (Im Wikipedia-Artikel "Erdbeschleunigung" ist ein Digramm, wo man ablesen kann, wie g mit zunehmender Höhe kleiner wird.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz1957
04.03.2014, 21:10

Manchmal wird der Wert g = 9.81 m/s² auch als Konstante verwendet, um die Beschleunigung von Fahrzeugen oder Raumschiffen damit zu vergleichen. Es wird dann z.B. gesagt: Der Pilot ist beim Start einer Beschleunigung von soundsoviel g ausgesetzt.

0

Das bedeutet, dass beim freien Fall die Geschwindigkeit in jeder Sekunde um 9,81 m/s, also um ca. 35,3 km/h zunimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das g ist die Erdbeschleunigung und eine Konstante.

Es entsteht durch die Näherung des newtonschen Gravitationsgesetzes,

F = -G\\\\dfrac{m_1\\\\cdot m_2}{r^{2}},

mit G der universellen Gravitationskonstante in der Erdfeldnäherung, d.h., r\\\\approx R_{Erde}, und m_2\\\\=M_{Erde} zu,

F=-G\\\\dfrac{m_2}{R_{Erde}^2}\\\\cdot m_1=-g\\\\cdot m_1.

Über,

F\\\\m_1 = \\\\ddot{x}=\\\\dot{v}=-g,

folgt über einmalige Integration,

v = -gt + C,

wobei die Konstante aufgrund der Eichfreiheit zur Vereinfachung gleich 0 gesetzt wird, so dass sich die o.g. Formel ergibt.

VG, dongodongo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stekum
05.03.2014, 23:07

Du hast den Rekord, einfache Sachen kompliziert zu erklären. Wer das versteht, braucht diese Community nicht mehr.

0

Kommt drauf an wie lange du schon fällst...wenn du schon lang fällst ist g höher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von windaishi
05.03.2014, 02:44

Nein, das ist falsch. g ist konstant und wenn du schon seit (theoretischen) 25 Jahren fällst.

0

g = Erdanziehung

g ist die konstante für die Erdanziehungsbeschleunigung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Beschleunigung im freien Fall auf der Erde (google ftw)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?