Was ist bei Schnupfen eigentlich gesünder: schneuzen oder hochziehen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe auch gehört, dass das Hochziehen gesünder sein soll, da man beim Schneuzen einen künstlichen Druck auf die Nasenschleimhäute ausübt. Trotz dieses Wissens gehöre ich aber auch zu den Schneuzern. Ist einfach angenehmer und "salonfähiger". :-)

Ich kenne es auch so, dass Hochziehen lt neuesten Forschungen 'gesünder' ist. Auf folgender Seite (über Gesundheitsmythen) fand ich dazu dieses:

Schnäuzen gut, Nase hochziehen besser

Wahr:zumindest fast. Vorsichtiges Schnäuzen ins Taschentuch ist auch okay. Vehementes Ausschnauben dagegen, bei dem das letzte bisschen Schleim aus der Nase geprustet werden soll, produziert einen extremen Innendruck in der Nase. Laut einer Studie der University of Virginia bis zu zehnmal so hoch wie bei einem stattlichen Nieser: High Pressure,der den bakteriellen Nasenschleim in die Nebenhöhlen treibt,dass sich dort eine klassisch Nasennebenhöhlenentzündung entwickeln kann. Nicht die feine Art, aber gesünder: die Nase hochziehen. Trotzdem bitte in Gesellschaft oder bei Tisch das SoftSchnäuzen bevorzugen.

http://www.gesundheit-u-a.de/html/Gesundheitsmythen%20wahr%20oder%20falsch.htm

hab ich auch mal gelesen. weil durch das viele schneuzen die nasenschleimhäute so beansprucht werden... mir wurde als kind von meiner mutter immer eingebläut, NICHT die nase hochzuziehen, weil sich sonst alles in den stirnhöhlen festsetzen würde.

ich schneuze trotzdem immer, egal was nun "gesünder" ist. hauptsache, der ganze rotz ist raus! ;)

kenne ich auch so

0

UNBEDINGT NASE PUTZEN! Da gibt es durchaus unterschiedliche Meinungen! Durch das ständige Hochziehen bleibt nämlich der hochinfektiöse Schleim in der oberen Nase und die Viren haben alle Zeit der Welt die noch gesunden Schleimhautzellen anzustecken! Außerdem bildet ein warmes, feuchtes, schlecht belüftetes Miljeu die allerbeste Brutstätte für Bakterien! Man bekommt also ganz schnell ne bakterielle Zusatzinfektion die sich gleich oben in den Nebenhöhlen festsetzen und vereitern kann. Außerdem gelangt auch beim Hochziehen Erkältungsschleim in die Nebenhöhlen! Und wenn man den Schleim schluckt, geht er mit allen Erregern zunächst durch den Hals, wo die gesunden Schleimhautzellen angesteckt werden! Und schon sitzt die Erkältung "eine Etage tiefer" und du kriegst Halsweh und fängst an zu Husten.... Also: mein HNO sagt dass man so viel wie möglich und so oft wie möglich rausschneuzen soll! Damit die Erreger rauskommen und sich nicht einnisten! Andernfalls dauert die Erkältung viiiieeel länger!!!

Ich schließe mich den Ausführungen meiner Vorgänger an und sage: "Hochziehen" kann ich nur dann als unschädlich ansehen, wenn das Hochgezogene anschließend über den Rachen abgeht (für mich persönlich nicht so angenehm). Ansonsten haben unsere Mütter und Omas nach meinem Empfinden recht.

wenn es im Taschentuch landet, das dann überall rumliegt und an den Händen landet, dem Türgriff, den Händen des Nächsten ist es bestimmt ansteckender ;-)

0

Das Problem ist, das bei der Nasenreinigung durch Überdruck - also schneuzen - ein Teil des Sekretes in die Nasennebenhöhlen oder Stirnhöhlen gedrückt wird. Dadurch kommt es zur Nebenhöhlenentzündung (Sinusitis) mit Kopfschmerzen hinter der Stirn. Deshalb klopft der Arzt bei Erkältungen & Co immer auf der Stirn rum

Schlimmstenfalles, müssen die Nebenhöhlen dann gefenstert werden, d.h. sie werden operativ geöffnet und gereingt. Kommt aber eher selten vor.

Beim Hochziehen entfällt dieser Effekt.

Hochziehen ist grundsätzlich besser, wenn auch nicht so beliebt. Man hat ja nicht immer Schnupfen sondern u.U. auch mal einfach nur Dreck in der Nase. Und das in den Nebenhöhlen? Nein Danke!

Ansonsten:

Dreck reinigt den Magen. ;-)

Erschwerend kommt hinzu, daß das Erkältungssekret oft auch noch infektiös ist.

0
@Cador

ja aber im Magen wird alles abgetötet

0

Was möchtest Du wissen?