Was ist bei Putzmittel mit Sprühnebel gemeint? Wenn man sprüht dann atmet man es nunmal ein oder ..

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nebenwirkungen von Sprühnebler können Niesen sein, Augen tränen, beissende Zunge bis hin zu Kopfschmerzen.

Es gibt ja nicht soo viele Putzmittel mit Sprühnebler, die haben auch ihre Vorschriften, man sollte auch immer auf die Inhaltstoffe achten, die Zusammensetzung lesen, gefährliche Mittel kommen ja nicht als Sprühnebler auf den Markt, ausserdem ist jeder für sich selber verantwortlich! Ich kaufe schon gar keine solche Artikel! L.G.Elizza

Herzlichen Dank fürs Sternchen, freut mich, wenn mein Beitrag hilfreich war! L.G.Elizza

0

Um Sprühnebel zu vermeiden verwendet man Schaumsprühköpfe ! Die zerstäuben die Produkte nicht ( kein Sprühnebel ) sondern schäumen diese auf ! Im professionellen Hygienebereich ist es , z.B. in Altenheimen nicht erlaubt Reinigungs- und Desinfektionsprodukte zu versprühen !

Mit Sprühnebel ist jedenfalls nicht der Geruch gemeint, sondern das Mittel selbst, das quasi breit zerstäubt wird, sobald du auf den Sprühknopf drückst. Jedenfalls solltest du deine Nase da nicht reinhalten, sondern dich abwenden,kurz die Luft anhalten oder evtl. in deinen Ärmel atmen, bis es sich gesetzt hat. Bestenfalls muss man davon nur niesen oder die Augen tränen, schlimmstenfalls kann dir sicher auch schwindelig werden oder mehr. Es kommt halt auch auf das Mittelchen an, das du da verwendest.

es ist so ein badreinigungsmittel vom rossmann domol ökologisch. aber in wie fern das nun sozusagen "biologisch" und "ungefährlich" ist steht nicht drauf. aber einatmen darf man es nicht. komisch irgendwie

0
@Norwaydream

ähem.......um es mal krass auszudrücken: Das ist ein Pups auch.

0

Man sollte es nicht einatmen.man sieht es eben wenn man das mittel sprüht und sieht aus wie nebel

Was möchtest Du wissen?