Was ist bei einer Tauchpumpe die Förderhöhe 72m und was die Fördertiefe 3m?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

bei einer tauchpumpe zählt nur die förderhöhe.die steht im wasser und fördert nach oben wenn sie läuft

d.h. ich kann sie bedenkenlos bei 9m tiefem Wasserspiegel einsetzen ?

1
@maxe80

wenn das kabel lang genug ist damit der stecker nicht unter wasser kommt kein problem

1

Eine irrtümliche aber weit verbreitete Annahme können wir schon mal vorab klären: die Förderhöhe einer Pumpe hat nichts mit der Anlagenhöhe oder der Höhe eines Hauses zu tun.

Bevor der Begriff Förderhöhe bei der Tauchpumpe erklärt wird, muss der Begriff Meter Wassersäule näher erklärt werden:

Es handelt sich um eine veraltetes Maß, das in 1978 durch Pascal ersetzt wurde.

Es gilt: 10 Meter Wassersäule sind 1 Bar und damit 100.000 Pascal.

Üblicherweise wird die Förderhöhe H in Meter Wassersäule angegeben, wobei es sich nicht um eine Längeneinheit handelt, wie fälschlicherweise vermutet werden kann.

Eine Tauchpumpe hat die Aufgabe Flüssigkeiten von A nach B zu bringen. 

Dazu braucht sie Bewegungsenergie, die durch die Rotation des Pumpenrades entsteht und der entstehende Druck befördert die Flüssigkeit an ihren Ort. 

Dazu muss die nutzbare Arbeit so groß sein, dass das Fördermedium und die Strömungswiderstände überwunden werden.

Förderhöhe ist eine Druckangabe und somit nichts anderes als eine Umrechnung von Pascal in Meter Wasserhöhe: Pa in mWs.

Aus 3 Meter Tiefe und bis zu 72(?) Meter Höhe pumpt diese Pumpe.

Was möchtest Du wissen?