Was ist bei einem Motorrad der Unterschied einer öl- und einer trockengelagerten Kupplung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

allein der begriff "gelagert ist schon falsch: es handelt sich um eine trocken-bzw. ölbad-kopplung "gelagert" werden beide in kugel-rollen oder walzenlagern. die im ölbad ist vielleicht ewas verschleißärmer, aber wenn sie dann getauscht werden muß, macht sie für den privatmenschen, der das selbst machen will, die größere sauerei.

Mit der Lagerung hat das nun mal gar nichts zu tun. Die funktioniert grundsätzlich nicht ohne Schmierung.

Es gibt wohl aber die Trockenkupplung und die Ölbadkupplung.

Tja und wodurch sich diese beiden unterschiedlichen konstruktiven Varianten grundsätzlich unterscheiden, das sagt der jeweilige Name schon. Während bei der ersten Variante die Kupplungsscheiben trockenen Fußes ihren Dienst versehen, paddelt bei der zweiten Variante die ganze Baugruppe im Ölbad.

Beides hat seine Vor und Nachteile. Es funktionieren aber beim heutigen Stand der Technik beide Varianten absolut problemlos.

Völlig korrekt.

0

Und diese Frage ist ein gutes Beispiel dafür, dass wir hier bei GF in Zukunft nur noch in wenigen Bereichen dazu lernen können, solange wir nicht gleichzeitig Mitglieder bei der "Motorrad-" und der "Sportsparte" werden und bald sicher auch noch in weiteren Spezialforen - sehr schade!

Was möchtest Du wissen?