Was ist bei einem laptop noch zu beachten?

...komplette Frage anzeigen Laptop Tabelle - (Gaming)

2 Antworten

Zu beachten gilt bei Gamingnotebooks vor allem auch die Kühlung. Viele Consumerkisten haben eine zu schlechte Kühlung für die verbauten Komponenten. Vor allem ein i7 kann dem Gerät ordentlich einheizen. Wird das Ganze dann zu warm, fängt das Gerät an zu drosseln (oder stürzt sogar ab), um die Temperatur zu senken. Das bedeutet dann, dass du trotz guter Komponenten nur sehr wenig Leistung bekommst.  

Zudem sollten die Geräte über eine Wartungsklappe verfügen, damit du die Lüfter gelegentlich vom Staub befreien kannst, da sonst wieder das oben genannte Problem auftreten kann.

Es gibt bei Notebooks auch noch zig andere Dinge, die zu beachten sind. Ein Aspekt ist z.B. der Bildschirm. Einige Notebooks haben ein etwas billigeres TN-Panel verbaut, welches nicht so Blickwinkelstabil ist (wenn man seitlich drauf schaut wirkt das Bild dunkler). Das allerdings muss für dich persönlich jedoch kein Nachteil sein (mich z.B. stört das nicht). Daher empfehle ich dir Tests durchzulesen (z.B. auf Notebookcheck http://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-Ideapad-Y700-15ISK-80NW-Notebook.156295.0.html).  

Noch ein kleiner Hinweiß am Schluss: Ich habe vor einiger Zeit auc hein bisschen gesucht und bin auf Amazon dabei auf ein Medion mit 970M gestoßen. Das Gerät kostet 1129€, hat zwar "nur" einen i5 (der reicht für alle aktuellen Spiele locker aus), dafür allerdings die deutlich bessere 970M Grafikkarte. Einfach auf Amazon.de in die Suchleiste "Medion 970M" schreiben, der erste Treffer müsste das besagte Notebook.

Das Gehäuse ist Baugleich mit jenem des Schenker XMG P706, Tests dazu gibt es wieder bei Notebookcheck.

LG

keineideekeinei 17.08.2016, 09:36

vielen vielen dank! :)

ich hatte mir auch videos angeguckt und die hatten gesagt das die laptops (unter anderem das lenovo) nicht allzu laut werden und auch nach großartigem spielen nicht allzu heiß werden

das Medion werde ich mir aber definitv mal angucken!

hast du es dir geholt?

1
Springrbua 17.08.2016, 10:31
@keineideekeinei

Ich hab mich nur für jemand anderes umgesehen, die Entscheidung ist noch nicht ganz gefallen, aber es wird vermutlich das Medion werden. Einfach weil es von Preis/Leistung her derzeit kein besseres gibt (oder ich zumindest keines gefunden habe). Ich dachte, dass die Preise jetzt durch die neuen Grafikkarten von nVidia (1060, 1070 und 1080 für Notebook wurden vor einigen Tagen vorgestellt, erste Notebooks können bereits bestellt werden) etwas sinken. Da aber die neuen GPUs doch teurer sind (1060 bekommt man erst ab ca. 1600€) wird sich im niedrigeren Preissegment wohl nicht mehr viel ändern...

0
keineideekeinei 17.08.2016, 15:58
@Springrbua

mmmh... ich hab mir gedacht einen MSI zu holen (welchen genau weis ich noch nicht) weil die mir am "sympathischsten" sind... bei medion bin ich mir immer etwas unsicher :/ vorallem was sound und kühler angeht

danke für deine antwort! :)

0
Springrbua 17.08.2016, 17:02
@keineideekeinei

Es handelt sich bei dem Medion ja um ein Barebone (Gehäuse) von Clevo, Medion selbst hat somit mit der Kühlung nicht viel zu tun. Ich selbst habe ein Clevo und es läuft seit zwei Jahren einwandfrei. Die Kühlung war bei meinem dabei noch eher knapp angesetzt (1 Lüfter für CPU + GPU), mittlerweile haben aber glaube ich alle einen Lüfter für CPU + einen für GPU. Aber wirkliche Probleme (Abstürze, Throtteling) hatte ich selbst auch nie.

Bei den Lautsprechern muss ich gestehen, dass die in meinem Clevo verbauten nicht unbedingt das Beste auf dem Markt sind. Wie das beim Medion ist müsstest du in Tests nachlesen (http://www.notebookcheck.com/Test-Medion-Erazer-X7841-Notebook.163947.0.html). Allerdings musst du damit rechnen, dass du bei einer solchen Hardware zu einem solchen Preis irgendwo Abstriche machen musst. Das wird aber bei einem MSI auch so sein.

Daher empfehle ich dir von jedem Notebook Tests durchzulesen (auf Notebookcheck findet man zu den meisten bekannten Geräten etwas) und daraufhin zu entscheiden.

Wie bereits gesagt hat jedes Notebook gewisse Schwächen. Du musst dann selbst entscheiden welche Schwächen dich am wenigsten stören.

0
keineideekeinei 17.08.2016, 17:21
@Springrbua

mmmh... stimmt wohl

vielen dank! :)

das ganze überlegen welchen laptop man nehmen soll ist echt komplizert und wird immer und immer komplizierter^^

0
Springrbua 17.08.2016, 17:48
@keineideekeinei

Naja es geht halt doch um über 1000€, das muss dann schon gut überlegt sein :) Zudem ist die Auswahl halt auch recht groß, da sucht man sich dann ja gerne das für sich perfekte Gerät anstatt einfach irgend eines zu nehmen :D

0
keineideekeinei 18.08.2016, 01:28
@Springrbua

stimmt schon... es ist nur so anstrengend, vorallem da ich eh bis zum monats anfang warten muss^^

0

Ja also der Lenovo ist nicht schlecht, hat aber 2 Probleme. Etwas schlechtere Verabreitung wie ich finde, wenn man ihn mit Asus, Acer, MSI oder Dell vergleicht. Darüber hinaus wird der i7 wahrschienlich throtteln. Ich rate dir aufgrund der geringeren Temperaturentwicklung und dem kleineren Preis ein Notebook mit einem Skylake i5-6300HQ zu holen. Er hat ebenfalls vier kerne und kann bis zu 4 thread verarbeiten. Der i7 kann bis zu 8 threads bearbeiten, weil er noch zusätzlich hyperthreading unterstützt. Kaum ein Spiel verlangt dem Prozessor aber 8 threads ab - selbst 4 threads nutzen die meisten Spiele nicht aus. Wenn du also einen Notebook mit z. B. der fast doppelt so schnelle Geforce 970M und dafür nur einem i5-6300HQ (wichtig HQ) findest, nimm lieber so einen Laptop.

keineideekeinei 17.08.2016, 15:56

oh man... das wird immer komplizierter^^

kannst du mir da was empfehlen? ich bin schon seit ner woche nach laptops am gucken und irgendwie findet man immer und immer wieder bessere oder entscheidet sich für die falchen

danke für die hilfe!

0

Was möchtest Du wissen?