Was ist Bedarf. Was ist Bedürfnis positiv arbei?

5 Antworten

Bedarf = die Quantität an Dingen/Materialien/Dienstleistungen (Objekten), die ein Subjekt (Mensch, Familie, Firma, Institution) benötigt, um eine bestimmte Funktion aufrechtzuerhalten.

Beispiel: Der Bedarf an Klopapierrollen in einer Schultoilette pro Monat

Der Bedarf kann eine betriebswirtschaftliche Größe sein.

Bedürfnis = das Empfinden eines Subjekts (Menschen) danach, bestimmte Dinge/Materialien/Dienstleistungen/Zuwendung (Objekte) haben zu müssen/wollen, um sich wohlzufühlen oder zu überleben.

Beispiel: Das Bedürfnis des Kleinkindes nach der Liebe seiner Mutter

Bedürfnisse können echt und zwingend sein, oder sie können auch künstlich geweckt werden.

danke man

0
Be·dạrf
etwas, das in einer bestimmten Situation benötigt wird.
"Der Bedarf an Wasser ist gestiegen."

Be·dụ̈rf·nis
der Zustand, dass jmd. etwas braucht.
"das Bedürfnis nach Liebe und Zärtlichkeit"

Die Unterschiede ergeben sich aus dem Zusammenhang/Kontext. Z.B. würde niemand sagen, dass er einen Bedarf an Liebe hat, es ist aber üblich, ein diesbezügliches Bedürfnis zu benennen. Wenn man ein Bedürfnis nach Wasser hat, dann hat man Durst, das Bedürfnis bezieht sich also auf einen motivationalen/gefühlsmäßigen Zustand. Der Bedarf an Wasser ist eher eine rechnerische Größe, man benutzt das Wort eher in einem sachlichen, ökonomischen, wissenschaftlichen Sinne.

danke

0

Du hast das Bedürfnis, du möchtest also gerne, jetzt einen Kaffee trinken, ein Eis essen.

Zum Überleben brauchst du Lebensmittel und Wasser.

Bedürfnis ist "Möchten", Bedarf ist ein "Muss"

danke

0

Was möchtest Du wissen?