Was ist außerhalb vom Weltall?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Stell dir bitte mal ein sehr großes Glas mit Cola vor. Okay?

Gut.

Jetzt stell dir vor, du wärst ganz winzig klein und in dem Colaglas. Okay?

Gut.

Stell dir bitte wirklich vor, du wärst ein klitzekleiner Punkt mitten drin in einem riesigen Colaglas. Also wirklich sehr klein. In einem riesigen Glas. Bist da geboren, aufgewachsen, alles. Ja?

Gut.

Irgendwann findest du heraus, vielleicht weil du ein super Wissenschaftler bist, dass die Welt, in der du lebst, also die Menge der dich umgebenden Cola, möglicherwesie gar nicht unendlich groß ist, sondern dass diese Menge begrenzt ist. Irgendwo hört das Colaglas auf, findest du heraus.

Und nun fragst du dich: "Wieviel Cola ist denn außerhalb des Colaglases? Keine Cola kann ja nicht sein!"

Nun ersetze Cola durch 'beobachtbares Universum' und Glas durch 'Weltall",  und du hast deine Frage.  Und merkst, dass die Fragestellung selbst das Problem ist. Im Modell beinhaltet sie die Voraussetzung, dass es eine Welt ohne Cola nicht gäbe. In deiner Frage ist es die Voraussetzung, dass es ein "Außerhalb" gäbe. Beides sind aber nur Vorstellungen, die auf beschränkten Sichtweisen beruhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Wort "Weltall" bezeichnen wir die Gesamtheit alles Seienden, also alles! Da ergibt die Frage nach einem "innerhalb" und "außerhalb" keinen Sinn. Das "Außerhalb" existiert nur als räumliche Nachbarschaft der von Dir in Deinem Kopf konstruierten Schale, in die Du Dir das All hineindenkst.

Das Universum ist von endlicher Größe ohne Begrenzung, so ähnlich wie die Oberfläche einer Kugel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube da ist noch nicht mal Nichts. Also viel weniger als Garnix. Man dürfte normalerweise noch nicht mal sagen "da" ist nix, denn ein da existiert nicht. Eigentlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nur das Weltall, es ist noch ziemlich unerforscht und das wird es immer bleiben... Man wird nie eine Antwort darauf bekommen können . Ich selbst find faszinierend das es überhaupt existiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Universum ist wahrscheinlich unendlich & da es ist so nem Tempo expandiert, sollten wir solche Fragen gar nicht stellen, da wir es nie rausfinden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist NICHTS, jedenfalls nichts was wir sehen oder sonstig erklären könnten, einfach nur nichts.

Wenn ein Schwarzes Loch endet, also explodiert, endet alles was es je geschluckt hat im nichts.
Daraus folgt, wenn eines Tages unser Sein zu Ende ist wissen wir nichts und enden ebendort, im nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat sich Einstein auch schon gefragt. Und der kam damals schon auf recht intelligente Antworten. Und Stephen Hawking hat da noch mal einen draufgesetzt. Interessant zu lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede sinnvolle Antwort auf deine Frage wird davon abhängig sein, was genau du unter Weltall und außerhalb davon denn eigentlich verstehen möchtest. 

Um zu verstehen, was ich damit meine, lies z.B. http://greiterweb.de/spw/Multiversum.htm .

Selbst wenn du unter dem Weltall den gesamten Kosmos verstehen möchtest (d.h. alles, was wir uns nur irgendwie als in materieller Form existierend gerade noch vorstellen könnten), wird kein Wissenschaftler die Hand dafür ins Feuer legen wollen, dass es nicht vielleicht doch noch ein außerhalb davon gibt. Dass unsere Welt grenzenlos ist, wird er aber durchaus glauben und auch beweisen können.

Mathematisch gesehen ist klar (den Mathematikern wenigstens), dass es unendlich viele verschiedene Arten von Unendlichkeit gibt und die Frage, ob es zu der konkret betrachteten unendlich großen Welt ein außerhalb davon gibt, aus der einen Sicht mit JA, aus einer anderen aber mit NEIN zu beantworten sein kann. 

Selbst was Raum und Zeit sind, ist keineswegs klar definierbar. Bitte lies dazu https://www.gutefrage.net/frage/warum-koennen-wir-raum-nicht-sehen#answer-203665604 .

Alan Guth (der die Inflationstheorie entwickelt hat) hält es sogar für möglich, dass es irgendwann gelingen könnte, im Labor etwas zu erzeugen, das wie ein subatomares Schwarzes Loch aussieht - von außen gesehen also extrem klein ist - sich von innen gesehen aber als ein unendlich weites, grenzenloses Universum darstellt mit vielleicht sogar unendlich vielen Galaxien darin.

In der Summe muss festgestellt werden:

Was wir als die Realität betrachten, in der wir leben, ist stets nur ein ausgesprochen unvollkommenes Modell der Wirklichkeit: Etwas, das unser Verstand sich konstruiert und wir uns gerade noch vorstellen können.

Über unsere Realität hinaus zu denken sprengt der Menschen Vorstellungskraft (also keineswegs nur deine).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo kindofdarknes,

das Universum hat sich nicht nach der Begrenztheit unserer Vorstellungskraft zu richten. Denn die ist zwangsweise auf Vorgänge beschränkt, die unseren Erfahrungshorizont nicht übersteigen.

Kosmologische Modelle gehen aber tatsächlich gar nicht von einem "außerhalb" aus. Allein die Frage stellt sich nur, weil wir dem Universum einfach mal so unsere Vorstellungen übergestülpt haben...

Ich habe das hier, in einer älteren Antwort einmal erklärt:

https://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-man-sich-das-nichts-vorstellen-in-das-sich-das-universum-ausdehnt?foundIn=unknown_listing

Schau doch mal rüber!

=)

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein Außerhalb. :) Das Universum umfasst die Gesamtheit der Raumzeit. Wie groß es ist, weiß niemand. Es ist nicht auszuschließen, dass das Universum unendlich groß ist.

Was unseren Teil des Universums, unseren Ereignishorizont, das Hubble-Volumen angeht, befindet sich dahinter einfach nur noch mehr Universum. Mit den Dingen die dort existieren, werden wir aber niemals etwas zu tun haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muhviehstarx3
02.08.2016, 23:03

Sag niemals nie! Wir werden es mir Sicherheit nicht mehr erleben,aber folgende Generationen werden mit Sicherheit enorme Fortschritte machen.

0

Ich kenne dieses Problem😅
Man denkt sich "Wenn da jetzt zum Beispiel eine Mauer ist,muss dahinter ja auch etwas sein".

Ich denke das sind fragen die über die Menschliche Vorstellungskraft hinaus gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da musst Du für dich eine Grenze setzen, wonach das Weltall endet. Ist es der Urknallbeginn? - All bedeutet alles, auch das was vor dem "Big Bang" war!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts einfach nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wissen tut das niemand. In meinem Glauben befinden sich aber außerhalb die anderen Welten Yggdrasils.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?