Was ist ausserhalb des universums? Raum oder etwas anderes?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ausserhalb unseres Universums schweben unendlich viele weitere Universen!

Du kannst Dir das so vorstellen: In der von Gott beherrschten Unendlichkeit (sie ist wirklich grenzenlos) schwebt unser Materielles Universum. Für unsere Begriffe ist unser Materielles Universum unendlich groß. Doch gegenüber der Unendlichkeit ist es unendlich klein und begrenzt und es hat die Form einer Kugel.

Außer unserem Materiellen Universum gibt es um unser Universum herum noch unendlich viele weitere Materielle Universen. Auch sie sind Kugelförmig. Zwischen den Universen ist freier Raum. Das bedeutet, es gibt ungeheuer viele andere Universen! Alle Universen sind bevölkert.

Der Prophet Jakob Lorber hat in seiner göttlichen Offenbarung den Aufbau unseres Universums und mehrere Außerirdische Zivilisationen beschrieben

Du findest mehr Infos, wenn Du folgendes suchst: Lorber Vom Universum und von Außerirdischen

Nein, damit sich etwas IM RAUM ausdehnen kann, benötigt man "platz" bzw. Raum. Deine These beruht auf gesundem Menschenverstand der gewohnte Sachen auf etwas anderes überträgt. In diesem Fall ist dies jedoch nicht richtig, da es um den Raum selbst geht. Der Raum ist davon befreit, er kann sich eigenständig im (ich nenne es mal) Nichts ausbreiten. Das Universum endet da wo der Raum endet. Es gibt Theorien zu einem Multiversum, das heißt, dass sich unendlich viele Universen in diesem Multiversum befinden und zwischen ihnen entweder pure Energie oder einfach gar nichts befindet (dadurch kommen allerdings auch ein paar Paradoxa auf). Es kann uns aber theoretisch ziemlich egal sein, ob wir in einem Multiversum leben, oder nicht, da wir es niemals schaffen werden eins nachzuweisen. Außer es stürzt in unser eigenes hinein, dann gibt es eine kleine Chance.

Lg theBluePhoenix

Balltraeger 31.01.2013, 07:28

Da wir nicht wissen, ob sich der Raum in einem anderen Raum ausbreite, kann man sein Logik nicht pauschal als falsch betiteln. Und da sich das Universum ausbreitet, vergeht auch von aussen gesehen Zeit, denn von aussen betrachtet, wird das Universum immer größer und somit messbar, da es kontinuirlich wächst. Da laut Einstein, Raum und Zeit miteinander Verbunden ist, lässt es die Schlussfolgerung zu, dass es außerhalb des Universum somit einen Raum geben muss, da es Zeit gibt.

0
theBluePhoenix 31.01.2013, 16:17
@Balltraeger

Und wo kommt die Raum-Zeit in der sich unsere Raum-Zeit befindet her? Und warum sollte diese sich dann nicht ebenfalls ausbreiten? Aber diese braucht ja wieder eine Raum-Zeit in der sie sich ausbreitet und immer so weiter. Dann ist man wieder bei null. Außerdem geht deine These gegen die Urknall-Theorie, die ja doch von den meisten schlauen Köpfen akzeptiert wird. Mit dem Urknall sind Raum und Zeit erst entstanden. "Das Universum endet da wo der Raum endet.", somit endet auch dort die Zeit. Währe der Raum in dem unser Raum sich ausdehnen soll deiner Meinung nach dreidimensional? Wenn ja, warum sollte dies kein zusammenhängender Raum sein, sondern ein Raum in einem Raum? Man kann von außen nicht zusehen wie sich das Universum ausdehnt, dort ist kein Raum, somit muss es auch keine Zeit außerhalb des Universums geben.

Lg

0
Balltraeger 06.02.2013, 01:12
@theBluePhoenix

Woher willst du wissen, dass es außerhalb des Universums keinen Raum gibt? Es ist eine Möglichkeit, aber keinesfalls absolut. Und ja, mit dem Urknall ist die Raum-Zeit entstanden....für uns! Für das innere des Universums. Das heißt aber nicht, dass es sie nicht außerhalb auch schon gab/gibt. Desweiteren ist die Urknall-Theorie lediglich eine Theorie. Sie kann aber nicht erklären, warum der Urknall überhaupt passierte. Der Raum in dem sich unser Universum ausbreitet, kann ja durchaus unendlich sein.

Laut der Theorie, entsanden nämlich auch unsere Naturgesetze erst mit dem Urknall. Ergo gibt es keinen Grund bzw. keine Kraft, die das Universum dazu hätte bringen können überhaupt zu entstehen,wie z.B. Gravitation, Magnetismus etc., denn vorher war ja nichts....oder? Warum stürzte es sich aber trotzdem in seine existenz, wenn es doch nichts gab/gibt, was es dazu hätte bringen können? ;)

Es ist zwar eine anerkannte Theorie, aber sie erklärt lange nicht alles, weshalb ich der Meinung bin, dass man anderen Theorien gegenüber nicht verschlossen sein sollte.

Grüße

0
theBluePhoenix 07.02.2013, 15:56
@Balltraeger

"Woher willst du wissen, dass es außerhalb des Universums keinen Raum gibt? Es ist eine Möglichkeit, aber keinesfalls absolut." Das ist deine These ebenfalls nicht.

"Desweiteren ist die Urknall-Theorie lediglich eine Theorie." Die Relativitätstheorie ist auch nur eine Theorie ;) Und das was du schreibst ist auch nur eine Theorie.

"[...]warum sollte dies kein zusammenhängender Raum sein, sondern ein Raum in einem Raum?"

Wo kommt denn der Raum in dem unser Universum entstand her? Deine Theorie erklär (bisher) auch nicht wie der entstand, ist also auch nicht weiter als die Urknall-Theorie.

Und wie entstand in dem äußeren Raum der Urknall?

"Ergo gibt es keinen Grund bzw. keine Kraft, die das Universum dazu hätte bringen können überhaupt zu entstehen,wie z.B. Gravitation, Magnetismus etc." Wenn der Ursprung des Urknalls in den Grundkräften liegt, dann würden wir ständig im Universum neue Urknalle beobachten können.

"Es ist zwar eine anerkannte Theorie, aber sie erklärt lange nicht alles, weshalb ich der Meinung bin, dass man anderen Theorien gegenüber nicht verschlossen sein sollte." Erklärt denn deine Theorie mehr? Und natürlich sollte man auch offen für andere Theorien sein, sonst würde man nicht weiterkommen. Allerdings sollte man sich auch gut Gedanken dazu machen und auch kritisch an diese Theorien rangehen, so wie du es bei der Urknall-Theorie gemacht hast. Die Urknall-Theorie ist nicht perfekt, jedoch das beste was wir zur Zeit haben (abgesehen von diversen Schöpfern).

Lg

0

Was möchtest Du wissen?