was ist aus PEGIDA und AFD und den rassisten geworden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Pegida und AfD sind keine Rassisten, das ist billige Hetze. 

Die fordern Selbstverständlichkeiten: dass nicht unbekannte Personen in beliebiger Zahl über die Grenze kommen, dass Fundamentalisten, Kriminelle und Terroristen abgehalten werden, dass der politische Islam die Zähne gezogen bekommt, dass abgelehnte Asylbewerber abgeschoben werden und dass DE selbst aussucht, wer kommen kann. ALLE erfahrenen Einwanderungsländer wie AUS, Kanada oder Neuseeland machen das so. Alle Australier Rassisten?

Die Probleme, aus denen heraus Pegida und AfD entstanden, sind alle noch da bzw. haben sich verschärft. Pegida und AfD haben, leider, Recht behalten. 

Pegida demonstriert jede Woche und die AfD wird in den BT einziehen. 

ninaxx2 08.07.2017, 13:52

Ob Sie in den Bundestag einziehen steht noch nicht fest. Abwarten und Tee trinken

Falls Sie einziehen - Was soll es bringen

Die AFD sieht sich selbst nicht mal als regierende Partei, sie sagen selbst sie gefallen sich in der Rolle der Opposition 

0
hutten52 08.07.2017, 16:54
@ninaxx2

Sie sollen vorerst nicht regieren. Sie sollen den Regierenden die peinlichen Fragen stellen und ihnen  auf die Finger schauen. 

Vor allem: Der regierenden Merkel-Front (egal ob Union, SPD, Grüne) muss das Misstrauen ausgesprochen werden. Wir lassen uns nicht mehr verschaukeln. 

0
ninaxx2 09.07.2017, 02:16
@hutten52

Sie sollen Ihnen auf die Finger schauen und Misstrauen aussprechen?

Das bringt aber keine Veränderungen

Wer was verändern will, sollte auch regieren wollen

0

Ja,    Damachen leider genug Leute mit. Es gibt halt leider einige Rassisten, dies kannst du auch hier auf der Plattform schnell merken.

Was möchtest Du wissen?