Was ist Aufklärung für Wieland?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Zeit der Aufklärung war ja vorallem ein Wandel des Weltbildes. Man fing an Dinge zu hinterfragen. Und das wird - so wie ich den Text interpretieren würde darin deutlich. Er sagt, dass es das helle und das dunkle gäbe. Das dunkle würde ich als Unwissenheit, nicht aufgeklärt bezeichnen. Das helle ist dann das hinterfragte.

Weiter sagt er, dass man sich offen halten solle, sich der Aufklärung hingeben solle sich aber auch nicht fremd beeinflussen lassen soll.

Was möchtest Du wissen?