Was ist anstrengender Profi Bodybuilding oder Profiboxen?

3 Antworten

Beides unglaublich fordernd.

Ich kenne mich mit Boxen nicht so aus, aber mit Bodybuilding, deshalb werde ich dazu äußern.

Um Profi im Bodybuilding zu werden, hast du einen 24 Stunden Job. Ernährung muss zu 100% stimmen, Training, Regeneration, Stressregulation und auch der Stoff (Testo, Tren, Winstrol...) muss 100% stimmen.
dazu brauchst du auch einfach die genetischen Voraussetzungen.
Um auf der Bühne Erfolg zu haben sind 12-16 Wochen Diät (Außer bei der Einnahme von DNP) eine Regelmäßigkeit, und trotzdem der wenigen Kalorien (zum Ende hin kann man kaum mehr klar denken), muss man 120% geben bei Training und Ernährung, damit die Form am Tag X stimmt. Wer Bodybuilding nicht lebt, wird kein Bodybuilder.
Wenn man nur 1g Salz zu viel isst, das Natrium Kalium Verhältnis nicht stimmt, oder einfach nur bisschen mehr gestresst ist, dann ist der Wettkampf gelaufen.
Im Bodybuilding gibt es keine Partys, kein Alkohol, gar nichts. Nicht mal essen in Restaurant (Außer der Coach gibt es vor).

Wie gesagt, von Boxen habe ich keine Ahnung, aber gibt viele hier die wirklich Plan davon haben

Profiboxen

Denn dafür brauchst Du Technik, Ausdauer, Ehrgeiz, musst damit leben, mal ne flache Nase zu bekommen, im Ring durchzuhalten, mit dem Alter fertig zu werden, musst Kämpfe bekommen, um dabei zu bleiben, ohne Fallobst zu sein.

Profi-BB ist hingegen inzwischen zu sehr Stoff-lastig. Das anstrengste ist wohl das Shredden, ohne allzu viel Muskeln zu verlieren. Selbst wenn man in den Natural-Disziplinen unterwegs ist, ist das Trainieren eher eine Sucht denn eine Qual und das eigentliche für den Wettkampf ist dann die Diät, das Durchrechnen, das nicht-Wasser trinken, das Fett-loswerden etc. Die Pro-Card hat in letzter Zeit gefühlt jeder bekommen.

Für mich ist Profi-BB inzwischen schon zu unseriös geworden, der Natural-Bereich ist noch ok, aber hat kaum eine Fangemeinde. Und der Stoffbereich ist ein purer Witz von Mutanten, die sich permanent eine komplette Apotheke reinspritzen.

Wenn ich die neuen sehe, Budesheim, Burkhardt, und dann früher Sommerfeld, Rockel, Kallbach, oder Massenmonster Rühl und der ästhetische Schlierkamp, Profi-BB wirkt strange. BroSep im Naturalbereich, ok, aber das Niveau von einem Profiboxer? Denke ich nicht, auch wenn BroSep und andere Natural-Stars wirklich sehr gut sind und den Sport noch retten vor den Roid Bellies.

Hallo! Der Bodybuilder wird mehr trainieren als der Boxer. Der Gewichtheber wohl auch.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Was möchtest Du wissen?