Was ist an Schweizer Schokolade so besonders

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Schweizer haben die Conche erfunden, die die Schokolade besonders gut macht (Rudolphe Lindt, Lindt & Sprüngli).http://www.theobroma-cacao.de/wissen/herstellung/schokoladeherstellung/

Beim Conchieren wird die Schokolade in der Conche umgerührt und auf bis zu 90 °C erwärmt. Durch das stundenlange Erwärmen und Rühren fließt das Fett wieder aus den Spalten heraus und verteilt sich gleichmäßig um die Teilchen, so das eine zarte flüssige Masse entsteht. Durch Sauerstoff und Wärme wird der Masse außerdem Feuchtigkeit entzogen, so dass der Feuchtigkeitsgehalt jetzt weniger als 1 % beträgt.

Beim Conchieren kommt es auch zu einer Umverteilung innerhalb der Masse. Aromastoffe aus dem Fett lösen sich und werden von Partikeln aufgenommen. Dadurch entsteht eine Aromatisierung der Zuckeroberflächen und der Geschmack wird deutlich harmonischer.

Außerdem werden durch das Conchieren unerwünschte Geruchs- und Geschmacksstoffe ausgetragen (u.a. Acetaldehyd, Aceton, i-Butanol, Ethanol, i-Propanol, Essigsäureethylester, Essigsäure, i-Pentanal, Methanol, Diacethyl). Wenn es das Schokoladenrezept verlangt, wird gegen Ende des Conchierens noch einmal Kakaobutter hinzugegeben. siehe Quelle oben

1

Ich bekam mal in den 80-erJahren eine Tafel echte Schweizer Schokolade geschenkt.

Auf dem Papier waren lauter rote Rosen drauf; weiß leider nicht mehr die

Marke.(eventuell Caille?)

Jedoch an den besonders zarten Geschmack erinnere ich mich sehr gut!

Total zartschmelzend-ein Genuss:))

Ich persönlich mag Madagaskar- und Costa Rica-Schokolade lieber. Geschmackssache!

Was möchtest Du wissen?