Was ist an dieser Aufgabe bezüglich Leistung in der Mechanik/Energie falsch?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Rechnung stimmt superkorrektgenau.

Natürlich nur, falls man die Masse der Liftkabine vernachlässigt (die offenbar nicht gegeben ist, aber sicher ein paar 100kg wäre).
Mit Kabinengewicht wären es natürlich theoretisch mehr als die 7,85kW.

Aber auch nur, wenn man das Gegengewicht vergisst.
Denn fast alle Aufzüge haben ein Gegengewicht von etwa der halben Voll-Last. So kann es durchaus sein, dass es zum Hochziehen eines halbvollen Aufzugs weniger Leistung braucht als zum Runterfahren eines leeren!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

7,5 kW sind für einen Aufzugsmotor durchaus üblich. 5,3 W kann niemals stimmen. Das ist in etwa die Leistung einer Spielzeugeisenbahn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die Lösung "5,3 W" kannn nicht korrekt sein. Sogar der Motor eines elektrischen Pediküre-Schleifers ist stärker.

Die Aufzugsmotoren, die mir bekannt sind, haben eine Leistung von 3,9 kW bis 15 kW. Insofern scheint dein Ergebnis mit 7,8 kW richtig zu sein.

Gruß Ralph

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann keinen Fehler erkennen. Außerdem braucht selbst eine Glühbirne mehr Leistung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe die gesamte Aufgabe durchgerechnet und konnte leider keinen Fehler finden.
Jedoch 9,81 m/s^2 nicht das Gewicht sondern die Erdbeschleunigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fabro122l
27.04.2016, 18:24

Das gewicht ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die erdbeschleunigung

0

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass 5.3 Watt richtig ist, damit kriegt man ja nichtmals nen Raum hell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin ja für deine Lösung. 5,3W reichen nicht für einen Fahrstuhl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?