Was ist an der AfD eigentlich wirklich so schlimm, ich habe mir das Wahlprogramm durchgelesen und es klingt vernünftig?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es klingt vernünftig - aber wohl auch nur für dich.

Um nur einige Punkte zu nennen:

Frauen zurück in die Mutterrolle zwingen? (s. Rolle der Frau)

Muslimische Menschen diskriminieren? (s. Islam und Asylpolitik)

Sexuell anders orientierte Menschen diskriminieren? (s. Familie und Schulunterricht)

Flüchtlinge dem sicheren Tod überlassen? (s. Asylpolitik)

Geringverdiener noch ärmer und Mehrverdiener noch reicher machen? (s. Hartz IV, Mindestlohn und Steuern)

Verharmlosung des dritten Reiches und des Rechtsextremismus? (s. Schulunterricht)

Klimawandel leugnen? (s. Energiepolitik)

Wenn dir das alles als vernünftig erscheint, gut, dann ist das wohl so. Dass das größtenteils wahnsinniger - und vor allem gefährlicher Unfug ist, daran wird deine Einschätzung aber nichts ändern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jungbrutalheiss
27.08.2016, 17:40

Flüchtlinge dem Tod überlassen? Wenn sie sich nicht benehmen?

0

Die AfD ist eine Partei, deren Programm fatale Auswirkungen auf Deutschland hätte, und zwar im wirtschaftlichen(z.B. wieder Transaktionskosten durch Wegfall des Euros), sozialen(z.B. niedrige Steuern für die Reichen, Sozialabbau), ökologischen(z.B. Ablehnung von Klimaschutzmaßnahmen) und im gesellschaftlichen Bereich(z.B. Diskriminierung von Minderheiten und Frauen).

Die AfD richtet sich mit ihrem Programm auch gegen die Grundwerte Deutschlands und jedes modernen Landes, zu denen u.a. Liberalität, Soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit gehören.

Und außerdem hat die AfD diverse verfassungswidrige Forderungen: Sie verstößt in ihrem Programm u.a. gegen Art. 3 Abs. 2(Ablehnung von Gleichstellungsmaßnahmeb), Art. 4 Abs. 2(Forderung nach Minarettverbot), Art. 20a(Ablegung von Klimaschutzmaßnahmen) und Art. 23 Abs. 1 GG(Forderung, die EUin eine reine Freihandelszone zu verwandeln). Wenn man Äußerungen von AfD-Granden dazu nimmt, dann kommen u.a. Art. 20 Abs. 3("Schießbefehl-Forderung) und Art. 3 Abs. 3(Forderung, Einwanderung von Muslimen zu verbieten) hinzu.

Außerdem ist die AfD eine homophobe(gegen Gleichstellung Homosexueller), frauenfeindliche(gegen Gleichberechtigung von Frauen, "klassische Familie", also Frau am Herd, als Leitbild), muslimfeindliche(Minarettverbot, Gleichsetzung von Islam und Islamismus) und im allgemeinen ausländerfeindliche(Tatsachenwidrige Behauptung, die reguläre Einwanderung- also explizit nicht die Einwanderung von Flüchtlingen- wäre mehrheitlich eine Einwanderung in die Sozialsysteme) Partei.

Ich denke, dass so eine Partei ziemlich schlimm ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jungbrutalheiss
27.08.2016, 12:45

Und wo steht, dass die Partei gegen die Einwanderung von Muslimen ist? In einem 30 minütigen Video sagt Frauke Petry, dass die gegen die illegale Masseneinwanderung von Flüchtlingen ist. Und homophob ist sie auch nicht. Was macht sie denn gegen Klimaschutzmaßnahmen? https://youtu.be/1_SStcoIP5g?t=298

1
Kommentar von atzef
27.08.2016, 12:45

Bliebe nur noch zu ergänzen, dass sie in verantwortlichen Teilen rassistisch ist (Höcke, Gauland z.B. mit eigenen Äußerungen), ein Magnet für Rechtsetremisten und Neonazis darstellt (die AfD selber musste den saarländischen Landesverband wg. entsprechender tedenzen auflösen) und Antisemiten eine Heimstatt bietet (siehe das Zerwürfnis der baden-württembergischen AfD-Landtagsfraktion wg. Gideon).

10

ich habe mir das Wahlprogramm durchgelesen und es klingt vernünftig?

Nun, da du dir das Programm durchgelesen hast und es vernünftig findest, musst du offensichtlich Millionär sein. Das ist okay; auch die brauchen und wollen eine Vertretung. Warum also nicht die AfD?

Falls du allerdings Arbeitsloser, Arbeitnehmer oder (kleiner) Selbständiger sein solltest, dann rate ich dir, das Programm noch einmal zu lesen. Dieses Mal richtig. ;)

Wenn da im Programm etwa von "Schlanker Staat für freie Bürger" (Seite 9, Punkt 1.2) gesprochen wird, dann ist damit gemeint, dass es weniger "paritätische Beteiligung" an der Finanzierung von Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung und Rentenversicherung geben soll.

Damit hast du die Wahl:  

  • Entweder du setzt auf Risiko und hoffst, dass du nie arbeitslos, krank oder Rentner wirst (sozialverträgliches Frühableben solltest du dann einplanen). 
  • Oder du erhöhst deine eigenen Abgaben um den verlustigen Arbeitgeberanteil, der dem Arbeitgeber durch "weniger Staat" ebenso wenig aufgezwungen wird, wie dem Staat die anteilige steuerbeteiligte Sozialstaatsfinanzierung. Dann hast du eben nur noch 2/3, 1/2 oder noch weniger des Lohnes, den du jetzt hast, zur freien Verfügung übrig...

... Wie gesagt: Falls du Millionär bist, wird dich das nicht stören. Im Gegenteil. Du läufst weniger Gefahr, wie Hoeneß zu enden und eine Weile im Knast zu hocken, weil der schlanke Staat sich noch weniger darum kümmern kann. 

Falls du aber Arbeitsloser, Arbeitnehmer oder kleiner Selbständiger bist, dann ist diese Partei für dich ungefähr so nützlich, wie eine Verbrennung dritten Grades: Man kann hervorragend darauf verzichten, denn die Nachteile überwiegen die Vorteile bei Weitem...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ahzmandius
27.08.2016, 17:56

Leider wollen zu viele Menschen eine Verbrennung dritten Grades haben^^

1
Kommentar von barfussjim
27.08.2016, 19:13

Und das ist Alles, was dich an der AfD stört?

0

Ich habe mich jahrzehntelang für meine Partei eingesetzt und in Wahlkämpfen manch eine hitzige Diskussion erlebt, nach der man aber freundlich seiner Wege ging..

..Das Wort "Wahlprogramm" benutzte ich NIE. Es zählen nicht irgendwelche Flyer, sondern Menschen, die Politik gestalten - und TATEN...

Auch von anderen demokratischen Parteien kam nicht als Anwort auf Bürgerfragen:"Das können Sie im Parteiprogramm nachlesen..." 

Das sind NPD und AfD "führend" :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann schau dir mal die öffentlichen Auftritte und sonstigen Äußerungen von "von Storch", "Petry" und ihresgleichen an. Auf Flüchtlingskinder schießen, keine Ausländer als Nachbarn und und und..... Rassistisch und Populistisch...Es hat den Anschein, dass viele leichtgläubige Deutsche schon vergessen haben,  welche fatale Folgen solch eine Partei  in den 1930er Jahren verursacht hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
27.08.2016, 13:02

Na ja, von der Machtergreifung durch Frau Petry sind wir noch ein Stück weit entfernt...

0

Wenn du nicht bemerkst, dass das Programm nur aus Angstmacherei, aus leeren Versprechungen besteht, rassistisch ausgerichtet und völlig unsozial ist, dann erscheint es "vernünftig" zu sein - aber auch nur dann!

Das Deutschland, das die AfD mit dem Programm bekämpfen willl, gibt es gar nicht. Es ist sehr verzerrt dargestellt und hat mit der Realität wenig zu tun:-))

Offenbar bist du sehr schlecht informiert, sonst hättest du die gravierenden Mängel (um es höflich auszudrücken) sicherlich mühelos erkannt.

Kümmere dich mehr um Politik und um das Tagesgeschehen. Informiere dich täglich in unterschiedlichen Medien.

Selbstverständlich steht es dir frei, die AfD zu wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jungbrutalheiss
27.08.2016, 12:45

Und woher hast du die Informationen her, dass die AfD schlechte Absichten hat? Medien?

0
Kommentar von FeyDay
27.08.2016, 12:56

die neo nazis werden auch immer dümmer

7

Auch Unwissenheit hat in einer Demokratie seinen Platz.

Insofern kann man konstatieren, dass die AfD ein gelungenes Beispiel dafür ist, dass man ohne Zusammenhänge verstehen zu müssen, geschweige denn vernünftige Lösungen anzubieten, mit simplen Antworten und Parolen, eine beachtliche Zahl an Bürgern mobilisieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist halt so eine Sache, jeder hat eine andere Meinung.

 Ich sage immer:,,3 Leute, 4 Meinungen."

Aber das ist das gute an einer Demokratie, jeder kann seine Meinung mit einbringen, wenn du findest das die AfD vernünftig ist wähl sie einfach bei der nächsten Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche konkreten Programmpunkte und Wahlversprechungen der AfD sprechen dich am meisten an? Welche persönliche Besserstellung erhoffst du dir von ihnen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jungbrutalheiss
27.08.2016, 17:36

- Sicherheit im öffentlichen Raum gewährleisten
- Wirksame Bekämpfung von Banden aus dem Ausland
- Extremismus bekämpfen
- Die Polizei stärken
- Polizeibeamte leistungsgerecht bezahlen
- Das Rundfunkgesetz reformieren
- Keine Verschärfung des Waffenrechts
- Asylrecht ändern
- Fehlanreize umfassend abbauen
- etc. etc.

Was ich mir erhoffe, kann man sich bei den Sätzen schon denken, denn das, was passiert, enthalten sie schon. 

0

Was ist an der AfD eigentlich wirklich so schlimm


Um das zu verstehen, muß man sich die Denkweise von Linken vor Augen halten. Linke sind Vertreter einer Gesinnungsethik, also der Ansicht, schon dadurch ein guter Mensch zu sein, daß man politisch auf der "richtigen" Seite steht. Sie sehen sich als Erben der Widerständler gegen das NS-Regime und damit auch legitimiert für alle, auch illegale, Taten, die irgendwie "gegen Rechts" gerichtet sind und ignorieren völlig den Anachronismus ihrer Einstellung.

Durch die Hybris der vermeintlichen moralischen Überlegenheit
beanspruchen Linke die Deutungs- und Diskurshoheit in allen politischen
Fragen und fordern von Diskurspartnern ständig Bekenntnisse zu linken
Positionen ein mit der Drohung, sie ansonsten vom Diskurs
auszuschließen.


Sie sind unfähig, die Legitimität von Meinungen anzuerkennen, die nicht mit ihrer übereinstimmen. Das Vorhandensein solcher Meinungen erklären sie sich deshalb ausschließlich durch Vorliegen menschlicher Defizite, intellektueller, ethischer oder auch materieller Art, und bezeichnen deshalb Nicht-Linke immer als dumm, bösartig oder, im besten Fall, als "zu kurz Gekommene".

https://www.gutefrage.net/frage/wieso-hat-die-gesellschaft-so-viele-vorurteile-gegen-politisch-rechts-orientierte-menschen

Menschen, die (glauben) das Gute für sich zu reklamieren, fühlen sich oft grundsätzlich im Recht. Folglich glauben sie, sich über lästige Grundsätze des Rechtsstaates hinwegsetzen zu dürfen. Im Namen der guten Sache darf beleidigt und erpreßt werden, Sachbeschädigung gilt als Kavaliersdelikt, Gewalt gegen Menschen als hinnehmbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlimm ist relativ. So lange alles im demokratischen Rahmen abläuft und keine verfassungsfeindlichen Ziele verfolgt, ist es demokratisch zu tolerieren und eben ein Standpunkt, den jemand haben kann.

Ob ich das mag oder nicht, spielt dabei keine Rolle.

Aber zum Thema verfassungsfeindlich habe ich gerade etwas interessantes gelesen.

http://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/es-reicht-herr-maas/

Stellt euch mal vor, ein AfD Politiker hätte eine extremistische Gruppierung gelobt.

Ich bin kein AfD- Anhänger. Aber die unterschiedlichen Maßstäbe, die in unserem Land gelten ko....en mich an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
27.08.2016, 12:52

Maas hat keine extremistische Gruppierung gelobt, sondern einer Vielzahl von Mensche für ihr Engagement gegen Rechtsextremismus gedankt, folglich mal wieder entgegen rechter Skandalisierungsbemühung einmal mehr alles richtig gemacht.

Deutsche Kommunisten haben z.B. Michael Degen, Jude, Schauspieler, bekannt als Vizequestore aus den verfilmten Donna-Leone-Krimis, unter Einsatz ihres persönlichen Lebens das seinige und das seiner Mutter gerettet, indem sie sie während der Nazizeit in Berlin versteckt hielten.

Dürfte man denen für dieses Engagement nicht danken, weil sie im Übrigen diskussions- und kritikwürdige Ansichten haben...?

8
Kommentar von ceevee
27.08.2016, 15:59

Heiko Maas hat übrigens im gleichen Atemzug auch den Rapper Marteria und Campino von den Toten Hosen gelobt. Sind das jetzt neuerdings auch Linksextremisten? Sowas würde man rausfinden, wenn man mal an der Quelle guckt, anstatt bei irgendwelchen parteiischen Populisten wie Roland Tichy bzw. seinen anonymen Gastautor.

https://www.gutefrage.net/frage/justizminister-maas-und-die-linksband-feine-sahne-filet-berechtigter--shitstorm?foundIn=list-answers-by-user#answer-219260926

Und davon mal abgesehen: Alexander Gauland, AfD hat in einer Rede mehrfach den Satz "Heute sind wir tolerant, morgen fremd im eigenen Land" zitiert, ohne zu raffen, dass dieses Zitat von einer rechtsextremen Band stammt.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-06/afp-alexander-gauland-zitat-npd-neonazi-band

Der Shitstorm, den er abgekriegt hat, war eigentlich noch viel zu klein.

3

Was dem einen sin Uhl, ist dem anderen sin Nachtigall. Jeder was er mag.

Waas für dich ok ist, ist für andere eben schlimm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll denn da vernünftig dran klingen? Ich bitte um Beispiele !

Lies das mal: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-03/afd-partei-programm-entwurf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jungbrutalheiss
27.08.2016, 17:37

http://afd-bw.de/wahlprogramm/

- Sicherheit im öffentlichen Raum gewährleisten
- Wirksame Bekämpfung von Banden aus dem Ausland
- Extremismus bekämpfen
- Die Polizei stärken
- Polizeibeamte leistungsgerecht bezahlen
- Das Rundfunkgesetz reformieren
- Keine Verschärfung des Waffenrechts
- Asylrecht ändern
- Fehlanreize umfassend abbauen
- etc. etc.

Was ist daran schlecht?

0

Da man am Programm scheinbar nichts auszusetzen hat, vergreift man an ad hominem, Kampfbegriffen und Übertreibungen.

Ich halt's mit Evelyn Beatrice Hall, denn die hat wirklich verstanden was Demokratie bedeutet:

"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?