was ist an cookies gefährlich und wie kann man sih davor schützen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

nja gefaehrlich wuerde ich nicht sagen ^^ aber man kann sie auf einstellungen des browsers blockieren ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

coockies sind sowas wie temporäre dateien. für viele seiten sind sie notwendig, können aber, wie alle daten, theoretisch auch viren enthalten, meist aber nicht. wenn du coockies nicht löschst, können sie irgendwann deinen browser etwas zumüllen aber das passiert nicht so schnell... oft werden coockies nach einer gewissen zeit von selbst gelöscht, kannste aber in deinen browser-einstellungen angeben, wann das sein soll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dieschi
24.03.2012, 11:43

Cookies = Textdateien

Seit wann können Textdateien Viren enthalten?

0

Cookies sind kleine Textdateien in denen Webseiten z.b. speichern wann du das letzte mal da warst, was du dir das letzte mal angeschaut hast.

Amazon z.b. nutzt Cookies um dich zu identifizieren, dein Surfverhalten auf Amazon zu analysieren um dir dann passend auf dich zugeschnittene Werbung anzeigen zu können.

Cookies ansich sind nicht gefährlich, können, da sie eigentlich nur Textdateien sind, auch keine Viren enthalten - aber - sie können dein Verhalten im Web speichern und dann von ihrem Hersteller zu Werbezwecken analysiert und natürlich auch genutzt werden.

Spybot nennt solche Cookies z.b. verfolgende Cookies (Doubleklick etc.) da sie dein Surfverhalten protokollieren (von welcher seite kommst du - auf welcher Seite hast du die Webseite verlassen - was hast du auf der Webseite alles gemacht/aufgerufen etc.).

Aus dem Grund laufen auch viele Datenschützer gegen Googles neue Nutzungsbestimmungen Sturm da Google durch den Zusammenschluss all seiner Angebote ein so genaues Bild von deinem Nutzerverhalten, deinen Vorlieben herstellen kann das man sagen kann: Google kennt dich besser als du selbst ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dieschi
24.03.2012, 11:52

Schützen kannst du dich z.b. durch löschen deines Browser-Caches (IE).

Für den Firefox gibt es ein geiles Tool das nennt sich Cookie-Culler. Damit hast du die volle Kontrolle über Cookies, denn es gibt ja nicht nur spionierende Cookies.

Webforen z.b. nutzen Cookies damit du dich nicht laufend neu einloggen musst wenn du die Seite verlässt.

Mit Cookie-Culler kannst du Cookies von dir wichtigen Seiten schützen. Schließt du den Browser und er ist so konfiguriert, löscht er nur die ungeschützten Cookies. Die Cookies die du behalten willst, behältst du auch!

0

Schützen kannst du dich vor ihnen eher mäßig, unter Google Chrome kannst du auf Einstellungen gehen und dann dort auf Inkognito-Fenster gehen, dann werden diese halt nicht gespeichert, mehr ist leider nicht drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst dich verschlucken;) NE die sind fast auf jeder Seite . die sieht man nicht , aber meißtens machen die nix. gucken vllt mal wo du dich auf m PC so rumtreibst, aber wenn dunix schlimmes machst dann hast du auch FAST nix zu befürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für Cookies meinst du? :D Das Essbare oder das Virtuelle. Beides ungefährlich. :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?