Was ist an Cannabis so schlimm?

13 Antworten

Es ist ja nichtmal nur so, dass Cannabis nicht so schlimm ist, wie Alkohol und Nikotin. Im Gegenteil, die ganze Hanfpflanze ist super vielseitig. Man kann sie für alle möglichen Dinge verwenden. Als Wolle, als Papier, als Dämmung, als Speiseöl, als Tierfutter, als Arznei etc. Dass sie als Droge genutzt wird ist nur eine von vielen Anwendungen.

Wahrscheinlich sieht die Regierung einfach nicht die Vorteile der Pflanze und die Vorteile der Legalisierung, die nämlich bedeuten würde, dass die Leute "gesundes" Marihuana kaufen, was nicht gestreckt ist, dass die Gefängnisse leerer werden und dadurch nicht mehr so teuer sind, dass man damit Steuereinnahmen generieren kann etc.

"dass die Gefängnisse leerer werden und dadurch nicht mehr so teuer sind, dass man damit Steuereinnahmen generieren kann etc.

den selben effekt häte es wenn jeder legal eine oder mehrere waffen kaufen darf ohne  einen waffenschein zu haben.

0
@martinzuhause

Es sind ja nicht alle Waffen verboten. Messer kann ich mir so viele kaufen, wie ich will, auch Pfeil und Bogen ist kein Problem. Nur tödliche Schusswaffen sind wirklich verboten. Ich denke mal, dass der Anteil der Leute, die wegen illegalen Waffenbesitzes im Gefängnis sitzen, deutlich geringer ist, als der Anteil der Leute, die wegen Marihuana im Gefängnis sitzen.

Davon abgesehen kann man mit Schusswaffen auch nur negative Dinge machen oder dafür üben, negative Dinge zu machen. Marihuana ist einfach nur ein Genussmittel. Damit kann man niemanden bedrohen oder verletzen. Im Gegenteil, man wird sogar gelassener, wenn man es konsumiert.

0

Das hat größtenteils politische Gründe. 

Die amerikanische Papierindustrie unter dem zeitungsmagnat William Randoph Hearst hat damals Propagandaaktionen gestartet, da Hanf wesentlich billiger und vielseitiger ist als Papier. Unter anderem wurde das Gerücht verbreitet, Cannabis würde weiße Männer dazu zwingen, mit schwarzen Frauen zu schlafen. (das war noch in der zeit des Rassismus). Amerika sprach daraufhin in 1937 ein Verbot aus.

Nach einigem Druck durch USA auf die UN wurde dann schließlich auch in großen Teilen Europas 1961 Cannabis verboten.

Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2009/05/warum-die-wunderpflanze-hanf-verboten.html

Vielleicht ist es auch noch die Befürchtung der oberen 1%, dass wenn alle Kiffer wären, keiner mehr Lust auf Arbeit hätte ;D

Wie dem auch sei, gebt weiter einen F*ck auf das Verbot!

Peace

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Droge
Bevor hier noch jemand sagt: ja, nein cannabis ist eine droge und sollte verboten werden..
denen rate ich dringends sich erst zu informieren und dann zu schwafeln ! Oder aber man nimmt nur wörter deren bedeutung einem auch klar ist, ansonsten reflektiert ihr nur die dumpfe unwissenheit für die ihr euch berufen habt sie überall zu zeigen...

Was möchtest Du wissen?