Was ist ambesten für meinen Körper?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

 Mein Vorschlag ist, einmal die Blutgruppen-Ernährung nach Peter D'Adamo auszuprobieren, ich gehe nicht mit allem konform, was bei dieser Ernährung vorgeschlagen wird, aber mir hat die Umstellung geholfen, so dass ich jetzt weniger Mahlzeiten zu mir nehmen muss.

Das Prinzip ist, dass bestimmte Nahrungsmittel für eine Blutgruppe bekömmlich sind, andere eher nicht. Ich musste vor der Umstellung bis zu sieben Mahlzeiten am Tag zu mir nehmen, mittlerweile sind es nur noch vier. Jeder Organismus ist anders und mein Körper verstoffwechselt sehr schnell und ich habe vorher einiges an Nahrungsmittel zu mir genommen, die mein Körper nicht so gut verstoffwechseln konnte, diese Nahrungsmittel lasse ich weitgehend weg.

Bei einigen Blutgruppen wird vorgeschlagen, dass man eine bestimmte Menge an Fleisch täglich zu sich nehmen soll, ich hatte mich stattdessen für die Hälfte der vorgeschlagenen Mindestmenge entschieden und statt Fleisch (Bio-) Geflügel zu mir genommen. Ich bin allerdings zu der Meinung gekommen, dass man nur täglich Fleisch oder Geflügel zu sich nehmen braucht, wenn man Leistungssportler o. ä. ist, sonst kann ich keine Notwendigkeit dafür erkennen.

Interessant ist auch, dass eine Blutgruppe relativ gut ohne tierische Eiweiße auskommen soll, wenn das tatsächlich stimmt, ist es zumindest für mich nach vollziehbar, dass einige Menschen gut vegan leben können.

Was mir an dem neustem Buch von Peter D'Adamo nicht gefällt, dass die einzelnen Blutgruppen noch einmal in Sekretoren und Nicht-Sekretoren unterschieden werden. Das sieht für mich nach reiner Geldmacherei aus.

Für mich hat sich die Ernährungsumstellung gelohnt auch finanziell, wenn sie dich interessiert, schlage ich dir das Buch "4 Blutgruppen - 4 Strategien für ein gesundes Leben" vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von honeyask
06.01.2016, 13:58

dankeschön für die ganzen informationen :) werde mich nach dem buch aufjedenfall mal umschaun !

1

Wenn du Heißhungerattacken hast dann isst du zu wenig und das falsche. Wenn du ausreichend und das richtige isst dann passieren Heißhungerattacken nämlich nicht. 

Als Pausensnack bieten sich Gemüsesticks (mit oder ohne Dipp), Obst (getrocknet oder frisch), Nüsse, Wraps oder einfach Brote mit Belag an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pause: dar vida
Heisshunger würde ich teigwaren nehmen mit hacksauce & bisschen ei rein das ultimative sportler gericht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle gesunden Lebensmittel : Also Obst, Fleisch, Gemüse, Fisch, Milch und Eier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Obst, Fleisch, Gemüse, Fisch...alles was halt gesund ist ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?