Was ist am schlimmsten mit Begründung?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Keine Allgemeinbildung zu haben 65%
Keine Freunde zu haben/Einzelgänger sein 18%
schwul zu sein oder es als junger Mann festzustellen 6%
Im Leben noch nie Sex gehabt zu haben 6%
ganzes Leben noch nie gearbeitet zu haben 6%
Asozial zu reden 0%
mehrere Jahre Arbeitslos zu sein 0%

7 Antworten

Keine Freunde zu haben/Einzelgänger sein

Den "Dummen" sagt man eine gewisse Zufriedenheit nach, ebenso scheinen viele Dauer-Hartzies keineswegs unglücklich zu sein.

Schwul ist man freiwillig, "noch nie gepoppt" kann man jederzeit ändern.

Bleibt nur die Sache mit "keine Freunde haben" - was allerdings nicht dasselbe ist wie Einzelgänger sein.

Der Unterschied zwischen einsam und alleine hört sich nicht sehr groß an, ist aber riesig!

Keine Allgemeinbildung zu haben

Oder noch nie gearbeitet zu haben. Wenn man gezielt als "Sozialschmarotzer" lebt finde ich es nicht gut. Menschen die jedoch nicht arbeiten koennen, koennen natuelich nichts dafuer und sollten auf jeden Fall vom Rest der Gesellschaft getragen werden.

.

Mal arbeitslos zu sein kann jedem passieren. Offiziell ist ein Hausmann/frau jas auch arbeitslos.

Wenn man lieber alleine ist, ist das fuer mich zwar unverstaendlich aber natuerlich okay.

Asozial zu reden ist duemmlich, aber legt sich bei den meisten mit dem Altern (nicht bei jedem).

Das Problem eine Jungfrau zu sein oder schwul zu sein, sehe ich nicht.

.

Keine Allgemeinbildung zu haben sehe ich kritisch, da man so oft in die Blasen von Extrmisten abrutschen kann. Man muss aber auch nicht immer alles wissen.

Kommt aufs Alter an... ein Schüler hat noch nie gearbeitet, dann ist es wohl keine Freunde zu haben..

hast du keine Allgemeinbildung wird es auch mit der Arbeit schwierig

Keine Allgemeinbildung zu haben

Für die anderen 6 Punkte, können die meisten betroffenen Menschen nichts dafür.

Die ersten vier Punkte klingen alle sehr schlimm.

Was möchtest Du wissen?