Was ist am Leben schön?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Am Leben ist schön, dass es irgendwann einmal zuende ist.

Ich kann mir kaum etwas Schrecklicheres vorstellen, als ewig zu leben.

Dadurch, dass die Lebenszeit begrenzt ist, kann man im übertragenen Sinn jeden Atemzug erst richtig genießen.

stimmt irgendwie...dumm sich dieses begrenzte leben durch negatives denken selbst zur hölle zu machen

0
@maddimo

siehst du, lieber maddimo! MEINE WORTE! LG, mishiko

0

schöne zeilen, und voll der wahrheit!! LG, mishiko

0

Stell dir vor, du wärst tot. Was könntest du dann alles nicht mehr machen? Na siehst du, und jetzt geh raus, und tu es. Oder noch ein Beispiel: Mein Vater verbrachte seine letzten Lebensjahre im Rollstuhl. Was glaubst du, wie sehr er sich da gewünscht hätte, noch einmal spazieren gehen zu können ohne den blöden Rollstuhl, tanzen zu können, ein Buch lesen zu können (ging auch nicht mehr), schön essen gehen zu können, mit einem Kumpel zu scherzen oder der Supermarktkassierin zu flirten oder ein Fußballspiel iim Stadion ansehen zu können. Nichts davon ging mehr. Nachdem er gestorben war erst recht nicht mehr. Wenn ich in einer Krise stecke, mache ich mir das bewusst und innerhalb von 3 Sekunden ist die Krise weg. So, und jetzt gehe ich schwimmen und freue mich schon vorab darauf, wie cool sich mein Körper hinterher anfühlen wird.

Du musst dir erst mal die Frage stellen, warum du auf der Welt bist, was dein Lebensziel ist, was du erreichen möchtest, was dein nächstliegendes Ziel überhaupt ist. Wenn du diese Frage nicht spontan beantworten kannst, dann bist du dir doch gar nicht über dein Leben BEWUSST. Mache dir erst mal darüber Gedanken. Das ist sehr wichtig, denn sonst lebst du doch nur dahin von einem auf den anderen Tag. Dafür ist doch das Leben viel zu kostbar, denn keiner von uns weiß, wann er aus diesem Körper steigt. Such dir eine sinnvolle Aufgabe, ein Hobby meinetwegen, gehe raus unter Leute. Aber hocke nicht nur trübsinnig zu Hause rum. Jetzt wirds wärmer, die Sonne steigt höher und das gibt dir wieder neuen Lebensmut.

meine liebe C!

eine WUNDERBARE antwort! LG von mishiko

0

Für mich lohnt es sich, weil der Frühling gerade wieder anfängt. Kann man rausgehen und so, bisserl mehr Sonne und Bewegung, Röcke werden kürzer, etc.pp.

Leben lohnt ja auch, weil man immer die Chance hat, es wieder schön (für sich oder andere) zu gestalten; selbst wenn es mal nicht klappt, gibt es meistens eine weitere Chance. Im Kleinen wie im Großen.

Ganz praktischer Tipp: Mach was, was dir Spass macht. JETZT. Danach kannste immer noch weitergrübeln.

vieles am/im leben kann schön sein, manchmal fällt es uns im alltag schwer das zu erkennen und auch die kleinen dinge zu würdigen:

ich war heute zb schon spazieren und hab mir bei ner tasse kaffe die sonne ins gesicht scheinen lassen und mich gefreut, daß der frühling jetzt endlich da ist.

ich freue mich draüber, daß ich wirklich gute & tiefe freundschaften habe und natürlich jedesmal wenn ich diese menschen auch treffe

ich geniesse es tanzen zu gehen, ein buch zu lesen, ein bild zu malen, in eine ausstellung zu gehen, musik zu hören, angeregte diskussionen zu führen, leckeres essen zu kochen (und zu verzehren), auf reisen einen anderen blickwinkel auf die welt zu entdecken, die ruhe in der natur, das pulsierende leben in der stadt, den wechsel der jahreszeiten, etc.

Manche Menschen fragen nach dem Sinn des Lebens. Die scheinen darauf zu warten, dass das Leben irgendetwasunternimmt, dass es handelt und Entscheidungen trifft. Tut es aber nicht. So betrachtet hat das Leben nur DEN Sinn, den DU ihm gibst. Du kannst dich über alles ärgern... du musst es aber nicht. DU musst dein leben gestalten, DU musst für Farbe sorgen. DU DU DU...... Ich würde dir gerne noch mehr dazu sagen.. aber ich kenne dich und dein Umfeld nicht. Ich kenne nicht deine Gründe. Denn wenn dir der Lebensmut nur " ein bisschen " abhanden gekommen ist, dann scheint ja keine besondere Tragik vorzuliegen. Also hole mal tief Luft, genieße den heutigen sonnigen Tag und freue dich darüber, dass du ( hoffentlich ) gesund bist.

ich wollte es nicht dramatisieren...darum nur ein "büschen". ich weiß das alles nur an mir liegt, aber über mir hängt die große frage: wozu. hab ein paar jahre erfahrung mit depris und wenn ich mir vorstelle das nochmal die gleiche zeit abläuft wie bisher, macht mir das nicht wirklich mut, ich weiß nicht mal warum ich so bin...hatte nen guten job, gutes geld immer viel mit freunden gemacht und auf einmal kam in mir die frage auf: wozu mache ich das alles

0

L.maerchenkiste! eine wunderschöne und treffende antwort!

passt zum japanischen sprichwort:

das schicksal mischt die karten, aber DU spielst das spiel.

(unmei ha anata no shogai wo sadamemashitega , jibun de angekijou ni nashi wo fumiiremasu!)

LG von mishiko

0

ne freundin/frau ,, verreisen, mit freunden abhängen, gesund zu bleiben ( sehr wichtiger aspekt)

Geh mal raus und such dir bewußt etwas, worüber du dich freuen kannst. Du wirst mit der Zeit merken, wie sich dann die schlechten Gedanken langsam verziehen.

Vielleicht brauchst du die Sonne und das Meer mit seinen Weissen Stränden und gute Freunde.

Geh mal raus an die frische Luft und schon sieht die Welt ganz anders aus ;)

mein lieber junger, maddimo!

nicht " "was ist am leben schön?", sondern, DAS LEBEN IST SCHÖN!!

die depression ist wie ebbe, die trauriges, ungutes, enteuschtes, schmerzhaftes, aus deinem bisherigen daseins, bloßlegt.

jage die depression aus deinen gedanken, in dem du deinem leben die möglichkeit gibst, dir zu zeigen, wie wundervoll, ereignissreich, voller gefühle und voller neugier auf jeden kommenden tag, wie es sein könnte!

in japan sagte schon vor 300 jahren, oda nobunaga:

die ersten 50 jahre eines menschenlebens sind nur wie ein schneller traum, auf seinen weg durch ewig sich wandelndes.

halte ihn an, diesen schnellen traum, lieber maddimo, und bestimme du wie viel freude es noch für dich geben soll, bevor die fünfzig jahre bei dir an deiner tür anklopfen!

lasse die unzufriedenheit, nicht deine gedanken beherschen.

es ist wie: ich weinte, weil ich keine schuhe hatte, bis ich einem mann begegnete, der keine füße hatte.

dir alles liebe, von mishiko!

danke für deine antwort....sie klopfen bald an ;-) ich weiß das nur ich für mich verantwortlich bin, diese depris bremsen mich und machen mir auch nicht viel hoffnung auf die nächsten 50 jahre

0
@maddimo

mein lieber maddimo!

eben! LASSE DIR NICHT VON DEINER DEPRESSIONEN, DEINE HOFFNUNGEN, BESTIMMEN!! hoffnug,ist ein weites feld! und nur du kannst entscheiden, ob du durch das weite feld, nach ihr suchend, dich immer mehr verirrst.

und lass dich von niemanden und nichts, auf deinem weg, "einbremsen"! und schon gar nicht von deiner gedanklichen feindin, die sich wichtigtuerisch DEPRESSION, nennt! lasse sie aus deinem dasein AUSGESPERT!

liebe grüße aus wien, von mishiko!

0
@mishiko

meine schreibfehler-teufelchen, sind immer in meiner naehe! sorry!

man sagt nicht umsonst : deutsche sprache, schwere sprache. aber dafür wunderschön! mishiko

0
@mishiko

Das schreibst Du sehr schön, mishiko!!!!

Meine Cousine verfällt ihren Depressionen auch immer wieder und sie hat sie trotz Medikamente nicht unter KOntrolle :-( Die Depression kommt und geht wie es ihr gefällt....und meine Cousine wird regelrecht von ihr platt gemacht, überrannt.....sie ist in Behandlung aber immer wieder wenn sie wieder "oben" war..... wieder fällt sie tief...

Man will so gerne helfen aber kann nicht!!!!

ES muss schrecklich sein diese Krankheit zu haben!!!!!!!!!!!! :-(

0
@Nordfriesin

schön ist was anderes....das fiese ist auch das die krankheit nicht greifbar ist. man will anders sein, aber der kopf bremst einen aus. einige der letzten alternativen wäre für mich elektro-krampf.therapie, mal nach googlen, evtl. auch was für die cousine. wünsche ihr alles gute!

0

Was möchtest Du wissen?