Was ist am ende der revolution passiert (1795-1799)?

3 Antworten

Das war nicht das Ende der Revolution.
Frankreich hat bis heute das Selbstverständnis in der nie beendeten Revolution zu leben.

Zu Deiner Frage, als Napoleon an die Macht gelangte, erster Konsul und schließlich Kaiser erklärte er die Revolution für beendet.
Damit war nur gemeint, die mit einer Revolution einhergehende Anarchie.
Mit ihm war die offene Machtfrage beantwortet, Napoleon stellte die neue Ordnung (siehe Code de Napoleon, später Code de Civil genannt).

Zugehörig war, dass die herrschenden Auguren rund um Napoleon in eben den Ereignissen der Revolution verbunden war (Königsblut an den Händen).
Mit der Hinrichtung des Herzog von Enghien (Ludwig XVII) war seinerseits auch Napoleon kompromitiert.
Andererseits war sein Außenminister Maurice Talleyrand de Perigord uraltes Königsblut.
Diese Zusammenhänge jedoch sind eher Nebenerscheinungen in dieser Zeit, nicht der Rahmen in dem das alles ablief.


Es gibt unterschiedliche Meinungen darüber, wann die Französische Revolution geendet hat, daher iist es schwierig zu sagen, was am Ende der Revolution geschah. So hat Napoleon das Ende am 15. Dezember 1799 ausgesprochen und legte dem Volk eine neue Verfassung vor.

Viele gehen aber auch davon aus, dass das tatsächliche Ende der Revolution erst im Jahre 1815 stattgefunden hat - nämlich mit der Niederlage und anschließenden Absetzung des Kaisers Napoleon (Bonaparte).

Abdankung sowie Hinrichtig des Kaisern
Und ein bspw. Neues Staatssystem.

König,Ludwig XVI war nur König.
Erst Napoloen begründete das Kaiserreich.

1

Was möchtest Du wissen?