Was ist am besten bei der Menstruation?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Naja...die Handhabung der Menstruationstasse ist eben nicht unbedingt einfach. Man sollte schon problemlos 3 Finger in die Scheide einführen können, da das mindestens beim heraus nehmen nötig ist (zwei um den Schniepel der Tasse festzuhalten und um sie heraus zu ziehen, einen um den Unterdruck zu lösen. Mit der Zeit hat man da Übung und schafft das sicher auch mit nur zwei fingern. Ich hatte jedenfalls gerade am Anfang ziemliche Probleme, sie richtig zu positionieren (wenn sienicht weit genug drinnen ist, kann das durchaus unangenehm sein). Solltest du noch ein intaktes Jungfernhäutchen haben, macht das die Benutzung nicht einfacher.

Ob man damit zurecht kommt, hat erstmal nichts mit dem Alter zu tun, oder ob man schon Sex hatte, aber wenn man schon Sex hatte, weiß man wenigstens, dass Dinge eines gewissen Durchmessers da auch mehr oder weniger Problemlos rein passen.

Wie lang man sie tragen kann, kommt auch auf die Stärke der Periode an, nach spätestens 8 Stunden sollte man sie aber mal raus nehmen und auswaschen. Und spätestens das ist, wenn man unterwegs ist, irgndwie umständlich. In den Klozellen einer öffentluchen Toilette hat man schließlich kein Waschbecken, nicht jeder hat immer eine Flasche Wasser dabei und mit dem Teil zu den waschbecken vor gehen, es auswaschen und sich dann eventuell wieder anstellen zu müssen, um sie wieder einzusetzen, ist dann doch nervig. Es sei denn man hat immer eine Zweite dabei.

Die Handhabung ist aber auch der einzige Contra-Punkt und daran gewöhnt man sich ja mit der Zeit.

Ich schwöre auf meine, brauch sie aber nicht mehr wirklich, da ich durch meine verhütungsmethode nur noch ganz leicht blute (da reichen diese super dünnen Slipeinlagen vollkommen) und mir das dafür einfach zu umständlich ist.

Ich würde sagen: kauf dir eine in der kleinsten Größe und probier es aus.

Ich bin total zufrieden mit meiner Menstruationstasse und froh, dass ich nicht auf die Zweifler ('ih, wie eklig') gehört habe.

Man muss die Tasse seltener leeren als man Tampons wechseln muss. Daher ist auch das Wechseln unterwegs meist nicht nötig.

Für junge Mädchen gibt es extra kleine Tassen, die man auch problemlos als Jungfrau nutzen kann.

Flummieheart 28.01.2016, 20:18

muss man sie also gar nicht in der schule wechseln ?

0
Schnuppi3000 28.01.2016, 20:28

Das kommt auf die Stärke der Blutung und die Größe der Tasse an und natürlich darauf, wie lange du Schule hast, an. Ich persönlich habe eine sehr starke Periode (super plus Tampon hält 1-2 Stunden an den starken Tagen) und wechsle die Tasse (MeLuna L) etwa nach 6 h.

0

Bin auch erst 15, aber denke auch, dass die Tassen noch nicht gut für uns sind. Man muss die ja mit zwei Fingern zusammen drücken, tief einführen und dann aufploppen lassen. Ich denke nicht, dass man, wenn man noch nie Sex hatte, das gut hinbekommt, geschweigedenn, dass es angenehm ist. Man ist da ja schon etwas eng und ich persönlich würde das auf keine Fälle hinbekommen. Außerdem glaube ich, dass es auch auf das Alter ankommt, weil man ja jetzt noch in der körperlichen Entwicklung ist. Die sind eher was für "trainierte" Vaginen. :D

Ich nehm bei den Tagen einfach Binden, weil Tampons ja so unheimlich weh tun, das ist für mich eine Qual vom anderen Stern, aber das optimale ist das ja auch nicht.

Ich hoffe das war irgendwie hilfreich. :)

marla80 28.01.2016, 20:25

ich gehe mal davon aus, dass du noch Jungfrau bist. ich hatte vor dem ersten mal auch schmerzliche Probleme mit dem Tampons. nach dem ersten mal hats aber geklappt und ich möchte Tampons nicht mehr missen... (mittlerweile bekomme ich meine Regel zum Glück gar nicht mehr, was ich einer speziellen Pille zu verdanken habe😁) nur so als Tipp für die Zukunft😉

1

Ich kann nur zuraten. Es gibt spezielle, kleinere Mens-Tassen die eben für Mädchen/Frauen gedacht sind, die noch keinen Geschlechtsverkehr hatten.

Als ich noch meine Mens hatte (Jahrhunderte her), habe ich viele Jahre auch Tampons benutzt. Aber meine Regelbeschwerden waren letztendlich so derb, dass ich irgendwann auf die Menstruationstasse umgestiegen bin. Seitdem hatte ich fast gar keine Beschwerden mehr.

Allerdings war's zu meiner Zeit wirklich sehr schwer an so eine Menstruationstasse zu kommen. Bis ich mal eine Apotheke gefunden hatte, die das kannte und über USA bestellen konnte :)

Wie lange man mit dem Ausleeren warten soll, hängt von der Stärke der Regel ab. Einige sagen 2x am Tag reicht, letztendlich gilt: Wenn voll, dann eben voll :) An meinem stärksten Tag musste ich, alle 2 Stunden leeren, mit einem Tampon jede Stunde.
Und du musst dir bewusst sein, dass du eben mit dem Menstruationsblut direkt Kontakt hast. Damit können viele nicht (umgehen).

Kommt jetzt vielleicht ein bisschen spät aber,ich bin selber noch ziemlich jung und benutze die Menstruationstasse jetzt auch erst seid kurzem war natürlich so schlau und hab sie direkt in der Schule getragen ohne etwas zu vorsicht drunter ich glaube es ist klar was passiert ist da es das erste mal war und sie noch nicht so richtig gut saß. Naja aufjedenfall übung macht den Meister mitlerweile (3-4mal) klappt es eigendlich ganz gut ist auch nichts mehr passiert. Ich kann sie eigendlich bis jz empfehlen jedoch würde ich vielleicht vorher üben bevor du deine Tage bekommst ist dann einfacher XD
Nimm aufjedenfall die kleinste Größe ist glaub ich S
Kannst es aufjedenfall mal ausprobieren !

ich würde lieber Tampons nutzen, es gibt grade als junges Mädchen zuviele nachteile bezüglich der Mens tasse.

Kläre es am besten mal mit dem Frauenarzt ab und du wirst sehen, dass Fachärzte auch davon abraten!

Ich finde die echt eklig... alleine die Vorstellung... Wie willst du die denn in der Schule wechseln... Die muss man auch -glaube ich gelesen zu haben- abkochen, damit sie frei von Keimen ist

Vevarina 28.01.2016, 19:51

Sowas nennt sich Organisation. Ich hatte immer eine Flasche Leitungswasser dabei, wenn ich auf Toiletten gehen musste, die kein Waschbecken im gleichen Raum hatten. Theoretisch reicht es auch aus, sie mit Toilettenpapier auszuwischen.

Auskochen, bzw. sterilisieren muss man sie vor und nach der Regel...nach Gebrauch eben, aber nicht bei jedem Ausleeren.

Was ist daran eklig? Menstruationsblut? Es zeigt doch nur, dass dein Körper fruchtbar ist und fähig, sich selbst zu reinigen.

Da gibt's weitaus ekligere Dinge.

0
MaraMiez 28.01.2016, 20:01

Das abkochen ist eigentlich nicht nötig, wenn man sie gut pflegt. Silikon ist schon von sich aus steril.

Und wenn man sich vor Menstruationsblut ekelt, ist man als Frau ja echt gestraft.

0
marla80 28.01.2016, 20:27

nein, ihr versteht das falsch... ich Ekel mich nicht vor dem Blut... eher von der möglichen Sauerei, die da beim wechseln entstehen könnte... aber vielleicht habe ich da auch eine falsche Vorstellung😉

0
FranziiCookiie 28.01.2016, 20:30

Das ist doch im einiges hygienischer als Binden oder Tampons. Und umweltfreundlicher.

0

Was möchtest Du wissen?