Was ist alles wichtig um Richter zu werden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Oberste Voraussetzung ist, daß man sich ganz fest einbildet, das Recht und Gesetz irgend etwas mit Gerechtigkeit zu tun hat. Wer das gegenteilig sieht und selbst stets bemüht ist, sich gerecht zu verhalten, der entwickelt keinerlei Bedürfnis, Richter zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst ein Jurastudium, das man mit der  1. und 2. Staatsprüfung abgeschlossen hat.

Damit erwirbst Du rechtlich und formal betrachtet die Befähigung zum Richteramt - ein überdurchschnittliches Prüfungsergebnis vorausgesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstes und zweites Staatsexamen der Rechtswissenschaften mit Abschluss im Prädikatsbereich sollte man mindestens mitbringen. Dazu noch die allgemeinen Voraussetzungen (deutscher Staatsbürger, charakterlich geeignet, usw.). In manchen Ländern werden Richter bzw. Staatsanwälte mit einem Examen ab 8,5 Punkten ernannt. Es hängt aber auch vom Bedarf der Länder ab.

Außerdem solltest du unbekannte Sachverhalte erfassen und wissenschaftlich bearbeiten können. Hohe Flexibilität und Entscheidungsfreude sollten zu deinen Stärken zählen. Ein Richter der sich nicht entscheiden kann ist ungeeignet.

Außerdem solltest du Verantwortungsbewusstsein mitbringen. Du entscheidest hier schließlich über Menschen und ihre Schicksale, egal ob du nun Strafrichter, Betreuungsrichter, Nachlassrichter oder Richter in der Zivilabteilung bist. In manchen Fällen sollten auch Nerven wie Drahtseile vorhanden sein.

Richter müssen objektiv sein und dürfen sich nicht von Anti- oder Sympathie leiten lassen. Einen Schuss Gerechtigkeitssinn sollte man auch im Koffer haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Jura-Studium

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Jurastudium mit beiden Staatsexamen und guten bis sehr guten Ergebnissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uni1234
11.09.2016, 07:54

Letzteres trifft leider nicht mehr zu. Das war einmal.

1

ein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn und ein gesundes Maß an Empathie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?