Was ist ADHS? ADHS?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ADHS – diese Abkürzung steht für das Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom. Bei ADHS handelt es sich um eine neurobiologische Erkrankung, bei der es zu einer teils veränderten Informationsübertragung zwischen Nervenzellen im Gehirn kommt. Kernsymptome sind Aufmerksamkeitsstörungen, Hyperaktivität und Impulsivität.

Sorry - dieselben oder ganz ähnliche Symptome findest Du auch hier unter den Magnesiummangel-Symptomen - und Mg-Mangel verändert die Informationsübertragung zwischen den Nervenzellen im Gehirn.

https://www.magnesium-ratgeber.de/magnesiummangel/symptome-diagnose-magnesiummangel/

Bei ADHS handelt es sich um eine neurobiologische Erkrankung, bei der es zu einer teils veränderten Informationsübertragung zwischen Nervenzellen im Gehirn kommt.

Kernsymptome sind Aufmerksamkeitsstörungen, Hyperaktivität und Impulsivität.

Bei den Ursachen spielen sowohl die Vererbung als auch äußere Einflüsse sowie das soziale Umfeld eine wichtige Rolle.

Lange Zeit galt ADHS als typische „Kinderkrankheit“. Doch heute weiß man: Auch im Erwachsenenalter kann ADHS eine enorme Belastung darstellen. Denn ADHS „wächst sich nicht aus“.

Die wichtigste Ursache für ADHS ist die genetische Veranlagung. ADHS kann „vererbt“ werden.                       Spannende Fakten zum Thema ADHS & Vererbung:

Eineiige Zwillinge sind in ca. 60- 80% der Fälle beide von ADHS betroffen –
zweieiige Zwillinge haben nur in ca. 35 % der Fälle gleichzeitig ADHS
Angehörige ersten Grades (Vater, Mutter, Kinder) haben eine drei- bis fünffach erhöhte Wahrscheinlichkeit, ebenfalls an ADHS zu leiden...

Adhs ist aber behandelbar..✌🏾

Lg

Sweetgirly098 17.05.2017, 20:32

Haha danke dafür das du dir die Zeit genommen hast hilft mir weiter

1
ErrorZ404 17.05.2017, 21:50

Es ist nicht behandelbar, es ist nur ertragbar zu machen!

1

Was möchtest Du wissen?