was ist acesulfam-K, natriumcyclamat

4 Antworten

Das sind Süßstoffe die den Zucker ersetzen und somit Speisen und Getränke kalorienarm bis hin zu praktisch kalorienfrei machen.

Und das ist jetzt mehr eine Antwort auf die anderen Antworten:

Es ist sicher nicht gesund, im Sinne von dass es der Gesundheit dienlich ist, es ist aber auch nicht, wie oft behauptet wird, in den Mengen die du unter normalen Umständen zu dir nehmen kannst, schädlich. Krebserregend ist es auch nicht mehr oder weniger als alles andere was du so zu dir nimmst, denn die Menge macht das Gift! Und wie gesagt, die Mengen die in Lebensmitteln enthalten sind liegen weit unter der Menge die Krebs verursachen könnte.

Um es genau zu sagen, es gibt einen sog. ADI-Wert ohne den kein Lebensmittelzusatzstoff zugelassen wird. Der ADI-Wert beschreibt die zulässige Tagesdosis, die mind. ein Hundertstel von der Menge beträgt, die bei Tests immer noch keinen Krebs verursacht hat. Das heißt, dass du über einen längeren Zeitraum jeden Tag mindestens das Hundertfache an Süßstoffen zu dir nehmen müsstest als du im Normalfall tun würdest um überhaupt in den Bereich zu kommen wo Süßstoffe Krebs evtl. auslösen könnten.

Cola trinken und dann darüber Gedanken machen, ob einzelne Inhaltsstoffe darin gesund sind oder nicht? Hat was paradoxes ;)

Also, acesulfam-K auf jeden Fall nicht (ich glaub dass soll in Mengen sogar Krebserregend sein), beim anderen weiß ich es leider nicht, aber du kannst es ja mal googlen.

LG :)

Was möchtest Du wissen?