Was ist " Einrichtung der Vormerkung" kita?

1 Antwort

Einrichtung der Vormerkung : Name der Kita.

Und du kannst es bei der Kita abgeben. Entweder leiten die es weiter oder bearbeiten es vor Ort.

Wäre eine Tagesmutter für euch vielleicht eine Option? Solange bis der Kitaplatz frei ist?

Vielleicht kann euch auch das Jugendamt oder der Träger direkt helfen. Im Rahmen von Integration müsstet ihr da doch Vorteile haben. :)

Danke für das Antwort, Jetzt weiss ich Bescheid.

0

Bei unserer Aufgabe steht: Steckbrief zur Einrichtung, Team und Gruppe. Wo kann man gute Vorlagen von Steckbriefen für das vorstellen von Kitas finden?

Also normalerweise findet man ja Vorlagen von Steckbriefen, die einen selbst vorstellen bzw. für die Eltern der Kinder und für die Kita. Das haben wir auch gemacht aber unsere nächste Aufgabe sieht so aus: Vorstellung der Praxisstelle Zunächst geht es um das Kennenlernen und Vorstellen der Praxiseinrichtung: - Steckbrief zur Einrichtung, Team und Gruppe ca. eine Seite - Beschreibung eines konkret datierten Tagesablaufes als zusammenhängender Text zwei Seiten -Interview mit einer Person der Einrichtung (z.B. Anleitung, Kitaleitung) zwei Seiten

Aufjedenfall versuche ich Vorlagen zu einem Steckbrief zu finden, der eine Kita vorstellt. Was wäre überhaupt in einem Steckbrief, der eine Kita vorstellen soll wichtig? Ist mit Team und Gruppe gemeint, dass man das Team und die Gruppe der Kita vorstellen soll? Das wären die Fragen die ich mir stelle und deswegen wäre auch eine Vorlage hilfreich. Danke.

...zur Frage

Kindergarteneingewoehnung während Bezug ALG 1?

Bin seit dem 1.4. arbeitssuchend und beziehe ALG 1. Habe erst einen Kitaplatz für meinen 20 montägigen Sohn ab dem 1.7. bzw. 1.8. ( Kitagutschein wird gerade bearbeitet und ist hoffentlich bald unterwegs. Hatte beim Arbeitsamt durch ein Schreiben nachgewiesen, dass bis dahin die Betreuung meines Sohnes durch die Großeltern gesichert ist, was auch stimmt. Das haben diie beim Amt wohl akzeptiert, so dass ich erstmal Geld bewilligt bekommen habe.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich würde gern noch bei der Kita Eingewöhnung dabei sein, wenn möglich. Kann ich das dem Amt sagen? Oder kürzen die einem dann das Geld? Notfalls nimmt sich der Papa auch dafür frei. Mir wäre es aber lieber, eins nach dem anderen zu machen. Erst Kind unterbringen, dann Arbeitsstelle antreten. Zwischendurch hatte ich auch schon positive Bewerbungsgespräche, hat sich dann aber noch nichts festes ergeben...Ich selbst hab total Bock wieder zu arbeiten und eigentlich siehts für mich ganz gut aus. Bin aber doch noch zögerlich, weil das Kind im Moment noch zu Hause ist. Sobald es untergebracht ist, hab ich einfach ein besseres Gefuehl und kann voll durchstarten. Hoffe, ihr versteht mich und habt ein paar Tipps...Danke schonmal

...zur Frage

Hilfe! Kita hat gekündigt! Ist das Rechtens?Kita Alptraum seit 2 Jahren!

Kita Alptraum 1. Kita Blabla August 2015 Eingewöhnung mit Aufnahme des 2 ungeborenen Kindes für Sommer 2017. Anfang Dezember Bekanntmachung Jobwechsel von Sehr guter Leitung Arbeit. März Ausstieg! 2. August 2016 die Kinder ziehen in die neue Kita. Neue Leitung,neue Erzieher, mehr Kinder, Vorschularbeit unklar! 3. Anfang 2017 neue Kitaleitung teilt mir mit das es keinen Geschwisterplatz gibt im Sommer 2017 erst in 2018, durch angebliche Kommunikationsschwierigkeiten. Auf bitten um eine Ablehnungsschreiben keine Reaktion. Seit Monaten. 4. Kitaplatz wurde mit viel Komplikationen in der Nähe gefunden Privater EKT Kindergarten. August und September wurde ohne das ein Kind betreut wurde ein Mitgliedsbeitrag von 90€ fällig. 5. Eingewöhnung sollte trotz bitten erst Mitte Oktober statt finden so das die Aufnahme einer Arbeit erschwert wurde. 6. Es wurde per whats App immer wieder zu gesichert das der Platz sicher ist. Es würde nur auf den KitaGutschein gewartet. 7. 6.10.2017 Vorstandssitzung, ich wurde gebeten den neuen Kitagutschein vorzulegen und Stellung zu beziehen. Nach erklären meiner Notsituation und um bitten das mein Sohn eine für sein Alter entsprechende Betreuung bräuchte in einem familiären Rahmen. Bezog man sich auf das angebliche fehlende Vertrauen zu mir da ich einen Vertrag zum 01.08.2017 unterschrieb für den es jetzt aber kein Geld gäbe. Dies würde auch bei den Erziehern nicht gut ankommen und sie möchten unter keinen Umständen mein Kind betreuen und lehnen auch eine Zusammenarbeit mit mir als Mutter kategorisch ab. 8. Der Vertrag wird nun zum 1. des nächsten Monats von Seiten des Kindergartens gekündigt, da der finanzielle Verlust von August und September zu groß sei! Im Vertrag steht ich müsste den Beitrag sonst selbst übernehmen - 2300€. Da eine Kündigung laut Paragraph 16 Abs 2. KitaFög ohne dürftigen Grund nicht zulässig ist. Dort heißt es “Eine Kündigung des Vertrages durch den Träger ist nur aus wichtigem Grund zulässig. Sie ist schriftlich unter Angabe des Grundes zu erklären.” 9. Problem ist das ich keine Arbeit ohne Kitaplatz aufnehmen kann und das ist nicht mein Verschulden. Weiß jemand Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?