Was ist / bedeutet Neoliberalismus?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liberalismus war interessiert an der Freiheit der Menschen. Dem Neoliberalismus geht es nur noch um die Freiheit des Geldes, bzw der Geldbesitzer.

  • Die Abschaffung und Verhinderung von Regeln für soziale und ökologische Interessen.
  • Schaffen von neuen Möglichkeiten zur Geldvermehrung. ZB Privatisierung von bisher öffentlichen Einrichtungen.
  • Kostenminimierung durch Niedriglöhne und Mehrbelastung.

Der Erfolg neoliberaler Politik zeigt sich in den extremen Differenzen zwischen Arm und Reich bei Einkommen und Vermögen.

Ein Nebeneffekt ist die grassierende Braunfäule, der Rechtsruck aus Mißgunst und Feigheit vor der wirklichen Macht.

Neoliberalismus ist in der Tat ein Begriff, den weniger Neoliberale selbst, sondern ihre Gegner verwenden.

Auch wenn der Begriff und seine Bedeutungsgeschichte ziemlich komplex ist, bedeutet Neoliberalismus seit den 1980er Jahren (Thatcher,Reagan) im landläufigen Sinne, individuelle Wirtschaftsinteressen + ökonomische Freiheit über die des Allgemeinwohls zu stellen.

Es wird behauptet, die Märkte würden sich selbst regulieren, Angebot und Nachfrage würden für ein gerechtes, ausgleichendes System sorgen aus dem sich der Staat weitestgehend herauszuhalten habe.

Auch das Prinzip der Mitbestimmung von Arbeitnehmern (etwa durch Gewerkschaften) wird kritisch gesehen.

Kurz+vereinfacht gesagt:

Alles, was für die Wirtschaft gut ist, ist automatisch auch für den Staat gut, nützt somit letztlich jedem Einzelnen.

https://www.freitag.de/autoren/the-guardian/die-idee-die-die-welt-verschlang

Neoliberalismus bedeutet, dass man die soziale und gesellschaftliche Verantwortung aus dem freien Spiel der Marktkräfte entfernen möchte.

Also: der mit dem meisten Geld gewinnt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrelang in Partei und Initiativen tätig

Dass man Bürger nicht rettet sondern nur Banken.

Es ist so ähnlich wie Straßenverkehr ohne Straßenverkehrsordnung.

Was möchtest Du wissen?