Was ist -6,5 als Bruch bzw wie kann ich das als Bruch machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das wären -13/2

Du schreibst -6,5/1 und erweiterst den Bruch, dass der Zähler zu einer ganzen Zahl wird. (multipliziert mit 10)

Das wären dann -65/10

Nun wenn möglich, den Bruch kürzen. (Beide Werte durch 5 teilen)

= -13/2

Das Geheimnis der Umsetzung in Brüche liegt in der Anzahl der Dezimalen (nach dem Komma).
In den Zähler schreibst du die Ziffernfolge ohne Komma.
In den Nenner schreibst du eine 1 mit soviel Nullen, wie Kommastellen vorkommen:

6,5        = 65 / 10
0,25      = 25 / 100
-23,458 = - 23458 / 1000

So ist nämlich unser Dezimalsystem gestrickt worden, während es z.B. bei den Römern keine konsequente Bruchrechnung gegeben hat.

Kürzen kannst du auch, wenn du kannst (oder sollst). Aber das ist ein anderes Kapitel. Erst mal sollst du die Brüche ja bilden.

- 13/2
Ist ja das gleiche.

Es hat niemand gesagt, dass es nicht das gleiche wäre. Ohne Rechenweg, nützt das jedoch nichts, wenn man keinen Taschenrechner verwenden darf.

0

ich finde da muss man nix rechnen :D sieht doch nen blinder mit nem krückstock

1
@SamVario

Stimmt schon. Aber es kann auch Dezimalzahlen wie beispielsweise 0,35 oder so geben. Wie machst Du es dann? ^^

0

geht doch auch im Kopf??? mit 10,100... erweitern und dann kürzen. nur bei mehr als 3 nachkommastellen wird's blöd zu rechnen. bei 0,35 mit 100 erweitern (35/100) und mit 5 kürzen also 7/20

0

Was möchtest Du wissen?