Was is nochmal b-dur und was sind leitereigene Dreiklänge?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

B-Dur ist eine Tonart mit dem Tonvorrat einer B-Dur Tonleiter, also:

b  c  d  es  f  g  a  b

Erkennen kann man die Tonart B-Dur im Notensystem an den zwei kleinen Bs am Anfang jeder Notenzeile. Ferner kann man Dreiklänge bilden, in denen nur tonleitereigene Töne vorkommen. In B- Dur sind das gemäß der oben aufgeführten Töne folgende Dreiklänge:

b d f,  c es g,  d f a,  usw. (Das sind die leitereigenen Dreiklänge)

Wie du siehst, wird bei der Dreiklangsbildung einfach immer ein Ton ausgelassen, so dass sich Terzen bilden. Terzen sind Tonabstände vom jeweils 1. zum 3. Ton. Um dir ein besseres Bild zu machen, guck dir das am besten hier nochmal an:





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Beatinfected 14.03.2016, 15:37

@WebThoWeb: ich finde es super, dass du dir jedes Mal die Mühe machst, vernünftig auf die Frage einzugehen und auch gut erklärst! Davon könnten sich so einige hier ne Scheibe abschneiden ;)

0
WebThoWeb 14.03.2016, 15:48
@Beatinfected

Vielen Dank für dein Kompliment. Das ist die schönste Motivation für mich, weiterzumachen.

0

B Dur ist eine Tonleiter mit dem Grundton B, die nach dem Durschema (Halbtöne nach dem 3. und 7. Ton) aufgebaut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Tonart 

Akkorde/Dreiklänge, die auf dieser Tonleiter von B vorkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?