was in filmen auf wahre Begebenheit beruht?

7 Antworten

Das Texas Chansaw Massacre bspw. beruht angeblich auf wahren Begebenheiten. Das einzige, was daran wahr ist, sind die Parallelen zum Psychpathen Ed Gein, der sich ein Gesicht aus Menschenhaut und einen "Nipple Belt" gebastelt hat. Die ehemalige Schlachterfamilie, der er angehören soll, gehört aber wie auch die anderen Geschehnisse ins Reich der Fantasie. PR eben.

LG metalfreak311

Das eine Geschichte auf einer wahren Begebenheit beruht, bedeutet nicht automatisch dass die Handlung zu 100% der Realität entspricht.

Oft ist es auch so, dass die grundlegende Geschichte an sich zwar stimmt, aber die Vorkommnisse und die daraus resultierenden Situationen teilweise völlig über dramatische siert wurden, um eben einen entsprechenden Schockeffekt bei den Zuschauern zu erreichen.

danke ,also kann ich mir in ruhe solche filme anschauen? ohne zu denken : man,das ist so passiert und solche Sachen gibt es.was ist zum beispiel mit dem mothman(mottenmann),das soll ja zum beispiel eine legende sein.und was wahres dran sein.oder The Amityville?oder mit der serie "verflucht"?

0

häufig wird dieser Satz auch einfach nur verwendet, um dem Zuschauer das Gefühl zu geben, dass so etwas wirklich existieren könnte. Nein du kannst diese Filme bedenkenlos anschauen.

1

Dieses Prädikat wird seit 40 Jahren bei Horror genutzt. In den meisten Fällen tatsächlich aus reiner Werbung oder man hat irgend ein Geschehnis als Grundlage genommen und eine wilde Geschichte drum gebastelt. "Inpired by..." stimmt also eher und manchmal auch gar nicht 😂

Was möchtest Du wissen?