Was in etwa kostet ein Sehtest beim Optiker?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

ca. 5 euro. würd dir davon aber abraten. ich habe beim optiker einen gemacht und bin durchgefallen. beim augenarzt schließlich hatte ich 100% sehkraft. die optiker wollen doch bloß brillen verkaufen auch wenn man keine braucht ;) (wobei ich das jetzt nicht auf jeden optiker schließen würde, ich war bei fielmann)

blackout123 24.01.2010, 20:38

das kann sein :) aber mein augenarzt meinte dass ich ja sooo wunderbar sehe,

allerdings kann ich in der schule nichts lesen (weder am beamer, tageslichtprojektor,karte,tafel...) und ich sitz schon relativ weit vorne ;) also dachte ich, versuch ichs mal bei nem optiker.

aber danke für den tipp :)

0
SchwarzeBlume 24.01.2010, 22:39
@blackout123

So ein blödes Gelaber, liebe Ela. Mehr kann ich dazu nicht sagen, da ziehts mir ja alles zusammen. Gruß von einer Optikerin.

0

Moin...ein Sehtest kostet meist nichts, eine Refraktion (Augenglasbestimmung) meist schon. Ich erkläre Dir und Euch mal den Unterschied:

Bei einem Sehtest (auch Führerscheinsehtest) wird festgestellt, wie hoch die Tagessehschärfe ist. Dabei muss man die kleinstmöglichen Buschstaben vorlesen oder bei den sog. Landoltringen, Öffnungen in Kreisen erkennen. Aufgrund der erkannten Größe lassen sich dann Rückschlüsse auf die Sehleistung schließen. Diese Prozedur wird häufig als Serviceleistung angeboten, als Führerscheinsehtest kostet sie bundesweit 6,43 Euro.

Bei einer Refraktion findet eine umfangreiche Dienstleistung statt, bei der verschiedene Glasstärken vor die Augen geschaltet werden und durch spezielle Fragestellungen herausgefunden werden soll, ob diese Gläser die Richtigen sind. Dabei kommt es auf ein gutes Zusammenspiel zwischen Kunden und Refraktionisten an. Beim Augenarzt zahlt man dann ersteinmal 10.- an die Krankenkasse und der Doc erhält für seine Refraktion von der Krankenkasse einen Obolus.

Warum also sollte der Augenoptikermeister, der eine teure und hochwertige Ausbildung genossen hat, seine Dienstleistung für lau abgegeben. Kein Mensch in der Arbeitswelt arbeitet für nothing.

Nun wird bei vielen Augenoptikern so verfahren, dass diese Refraktion beim Brillen oder Kontaktlinsenkauf angerechnet wird und somit nichts extra kostet. Aber, wie hier in einer Antwort gelesen, es wird kein Augenoptiker jemandem eine Brille oder Kontaktlinsen aufschwatzen, wenn keine nötig sind. Auch wenn hier die Augenoptiker häufig als die "Bösen" dargestellt werden, die ja nur Geld verdienen wollen (und wer will das nicht). Ich gehöre auch zu dieser Zunft und muss auch mein Geld verdienen, da selbst Aldi mir keinen Kauf auf Pump gewährt.

Führerscheinsehtest kostet 6,43€ (schutzgebühr,musst du überall zahlen)

Sehtest kostet nix (Fielmann^^)

manche verstehen unter sehtest auch das die augen kontrolliert werden,wenns um ne brille geht geh zu Fielmann,wenns ums medizinische geht deh zum Augenarzt (da wirste aber was zahlen müssen)

lg an alle optiker^^

Bei einem guten Optiker nix, wenn du Pech hast 32 Euro.

Bei vielen Optikern ist das kostenlos.

Ich war letzten Freitag bei Fielmann da haben sie es umsonst gemacht

nix bezahlt die krankenkasse!

Wenn überhaupt einen 10er

Ich habe 11,20 Euro,Bezahlt.

ich hab nie was bezahlt. die wollen doch Brillen verkaufen.

Was möchtest Du wissen?