Was in Bewerbung als Aushilfe?

3 Antworten

Hallo Leonie :-)

für einen richtigen Job braucht man eher die klassische Bewerbung.. 
Anschreiben mit Bewerbungsmappe: Lebenslauf, Zeugnisse usw.. 

Ein Deckblatt kann man, muss man aber nicht..
Es kommt darauf an wie, worauf und wo man sich bewirbt usw.. daher nur in bestimmten Situationen sinnvoll. In den meisten Fällen ist ein Deckblatt aber eher unvorteilhaft.. 

Aber da du dich als Aushilfe bewirbst, brauchst du auch in den meisten Fällen kein lästiges Anschreibeprozedere, sondern oft nur eine Kurzbewerbung.

Wie bist du auf Subway gekommen, war das ein Aushang, eine Stellenausschreibung in der Zeitung etc. ???  
Wenn ja, was steht genau drin ?

Oder wolltest du quasi dich initiaitv bewerben?

Als Erstkontakt rate ich immer gerne den persönlichen Kontakt zu suchen, das ist der erste Schritt zur Bewerbung bzw. Vorstellungsgespräch. Hier kannst du schon mal das Interesse bekunden und dich genau informieren was sie genau benötigen.. Der Rest nimmt in der Regel ganz automatisch seinen Lauf :-) 

Bei einer Bewerbung als Aushilfe bei Subway interessiert es den Personalverantwortlichen wohl kaum, dass du in der 3. Klasse mal den Vorlesewettbewerb gewonnen hast. Nur um es mal etwas überspitzt zu sagen.

Bei der Bewerbung reichen ein Anschreiben mit kurzer Ausführung, wer du bist und was dich begeistert. Dazu dann ein Lebenslauf und letztes Zeugnis.

Wenn du auf etwas besonders stolz bist, dann kannst du das auch noch mit reinpacken. Aber als Aushilfe erwartet man kein Bachelorabschluss. Da reicht es schon, wenn man einigermaßen die Sprache beherrscht und sich nicht allzu dämlich anstellt.

kurzes Anschreiben, Lebenslauf und letztes Zeugnis reichen. 

Was möchtest Du wissen?