Was ,,hören‘‘ taube Menschen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stille, absolute Stille, nichts. Ja, fiepen rechts. Seit Langem, seit ich noch sehr jung war. Wenn ich aufwache, morgens, nachts, mich bewege, Türen schließe, die Dusche anmache, Klospülung, null davon zu hören. Auf einem Ohr Dauerzustand Tag und Nacht. Auch das stärkste Hörgerät hätte keine Reize mehr ins Ohr gebracht. Das andere Ohr mit geringem Resthörvermögen (>10%) kann aus diesem Zustand durch so ein Hörgerät recht gut zur Wahrnehmung kommen. Wenn es im Ohr ist höre ich dank einer Verstärkung von max. 85 dB ziemlich vieles. Der Hörsinn ist plötzlich da, wenigstens auf einer Seite. Es ist toll, nun viele merkbare Schalleindrücke im Ohr zu haben, aber ein Supergehör habe damit auch nicht. Höhere Frequenzen können nicht mehr ausreichend verstärkt werden, ab 2Khz geht's in den Keller. Also hapert es beim Sprachverstehen rein über das Ohr, nicht nur wegen der Einohrigkeit. Viele Konsonaten sind verschwommen, manche (s und f) ganz unhörbar. Diese beide lassen sich wenigstens an den Lippen ablesen. Also: Zum Verstehen brauche ich Konzentration, Kombinationsvermögen, deutliches Sprechen von Sprecher/in und Zuwendung des Gesichts, es geht dann aber doch immer wieder. Trotz der völligen Taubheit auf dem linken Ohr würde ich mich letztlich noch als schwerhörig bezeichnen. Ich hoffe, dass ich mit dieser Schilderung aus dem Grenzbereich zwischen ganz taub und grenztaub deine Frage habe beantworten können.

Ob es Stille ist oder nichts hängt von der Schädigung ab.

Stille kann nur empfunden werden, wenn der Gehörsinn funktioniert - wessen Gehörsinn nicht funktioniert empfindet schlicht und einfach gar nichts.

Es gibt Tiere, die Sinne haben, die wir nicht haben: Wir haben zb kein Seitenlinienorgan - aber niemand sagt "da ist keine Druckwelle", wenn er sie mangels Organ nicht spüren kann, sondern Menschen haben kein Empfinden für diese Sinneswahrnehmung.

Da wird es Abstufungen geben, denke ich: Je nachdem, wie schwer das Gehör geschädigt ist. Bis eben zu "gar nichts mehr".

Was mich an den Song von Herbert Grönemeyer erinnert "Musik, nur wenn sie laut ist".

Ertaubte können Geräusche hören, die nicht aus die Umwelt kommen, sondern ihres Gehörsystem produziert. Sie können auch laut sein.

Was möchtest Du wissen?