Was hilft wirklich gegen Spliss?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mache dir eine Packung mit reinem Schwarzkümmelöl lasse das Öl 30 Minuten im Haar gutes reines bekommst du bei Naturprodukte Schwarz oder Apotheke PZN168443 es sollte nämlich schon BIO sein nicht das du mit dem Haar mit Pestiziden in Berührung kommst Dann mit mildem Shampoo auswaschen.Übrigens das Öl kannst du auch zur Unterstüzung einnehmen.

Hirse in den Speiseplan mit einbauen, das hilft von innen.

Nicht färben.

Nicht tönen.

Am Wochenende die Haare (auch wenn es schwer fällt) nicht waschen, damit sich die Epidermis wieder erholt und normalisiert.

Die Haarspitzen mit Olivenöl behandeln und das Öl über Nacht drauf lassen.

Detailfanatiker 05.10.2010, 22:52

Hirse? Das ist neu, das habe ich noch gar nicht probiert. Danke für den Tipp. Färben tu ich nicht, fönen extrem selten, vielleicht alle zwei Wochen mal. Wenn ich frei habe wasche ich das Haar auch möglichst nicht. Weißt Du, das Waschen macht mir ja keinen Spaß, es nervt mich :-) Wie schön wäre es die Haare nur alle drei Tage waschen zu müssen! Oder abends waschen und damit den nächsten Tag bis zum Abend gut herumlaufen können. So hoch sind meine Ansprüche doch gar nicht, oder?

0

Es können hormonelle Ursachen eine Rolle spielen, die richtige Pille sollte helfen. Mit dem Frauenarzt reden! gegen Spliss: nicht mit der Bürste, sondern mit einem grobzinkigem Kamm die Haare kämmen, mit mildem Shampoo die Haare täglich waschen, die Kopfhaut möglichst nicht massieren, weil dadurch die Talgdrüsen angeregt werden.

Detailfanatiker 05.10.2010, 22:56

Ja, die Pille hat etwas geholfen. Musste da nur den Pony jeden Tag waschen. Da sich seitdem doch einiges verändert hat bei mir könnte es sein dass ich sie jetzt generell nur noch jeden zweiten Tag waschen müsste. ABER: Ich hatte Nebenwirkungen von der Pille. Ich bin halt ein schwerer Fall, ein SEHR schwerer Fall :-) Den Rest beachte ich schon.

0

Eine Ölkur, sollte dieses Problem beseitigen. Aber vorsicht, ist wirklich eine fettige Angelegenheit. ;) Ganz normales Öl, was auch bei dir in der Küche steht, reicht völlig aus. ;D

Detailfanatiker 05.10.2010, 22:31

Hast Du da ein bestimmtes Öl im Sinn? Wenn es hilft ist mir das Fett egal. Soll man es über Nacht einwirken lassen?

0

aufhören, jeden Tag zu waschen, das fetten lässt immer mehr nach und die Haare werden besser und den Haaren ab und zu mal ne Bierkur gönnen.

Detailfanatiker 05.10.2010, 22:29

Ich habe sie nie öfter gewaschen als nötig war, also der Hinweis "sie sind so fettig weil Du sie oft wäschst" ist bei mir falsch. Mit Beginn der Pubertät, so mit 9 oder 10 wurden sie immer fettiger. Ohne dass ich sie öfter gewaschen habe. Ich habe sie während meiner Arbeitslosigkeit ein halbes Jahr nur jeden dritten Tag gewaschen. Hat nichts gebracht. Ich hab`s mit Bierhefe, Biotin, Magnesium versucht. Alles Fehlanzeige.

0
gegnhang 05.10.2010, 22:33
@Detailfanatiker

dann geh doch mal zum Hautarzt, die wissen gerade bei solchen Sachen Rat, weils oft auch nicht an den Haaren, sondern an der Kopfhaut liegt

0
Detailfanatiker 05.10.2010, 22:49
@gegnhang

Ja, das werde ich auch noch einmal tun. Einmal hatte ich es schon angesprochen. Vor ein paar Jahren. Damals meinte er es liegt an den Hormonen. Aber inzwischen bin ich ja raus aus der Pubertät.

0

Was möchtest Du wissen?