Was hilft wirklich dagegen? (Ameisen)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Backpulver ist gemein (sie platzen davon, wenn sie es essen oder daran lecken). Aber Ameisen sind sehr geruchsempfindlich, man kann sie mit Gerüchen vertreiben, z.B. Essig, Lavendel, Zitronensaft, Thymian, Majoran und anderen aromatischen Kräutern. Bei Zimt bin ich mir nicht ganz sicher, ich glaube, er vertreibt sie auch. Am besten suchst du die Stelle, an der sie in die Wohnung kommen, und riegelst sie mit so einem unangenehmen Geruch ab.

erste einmal Backpulver den Ameisen in den weg elgen, einfach großflächig ausstreuen. Gucken, ob die vielelicht über andere Wege ausweichen, dann dort auch ausstreuen usw. Wenn das nicht reicht, kauf dir Ameisenköderboxen und leg die in die Ameisenstraße. Es wird sicher ein paar Tage dauern, aber das hilft. Evtl. kannst du mal gucken, wo die Ameisen herkommen. Wenn sie von draußen reinkommen, mußt du den Zugang irgendwie abdichten. Aber das Nest könnte auch in deiner Wohnung sein. Meistens dort wo es feucht und dunkel ist. Vielleicht unter dem Abfluß oder in einem Blumentopf usw. Wenn es ein Blumentopf ist, stell ihn einfach irgendwo ins freie, nicht zu nah an dein Haus. Wenn es ganz tief in irgendwelche Ritzen geht, wo du nicht rankommst, mußt du evtl. Chemie bzw. Gift anwenden. Aber da solltest du vielleicht einen Kammerjäger zu Hilfe ziehen.

Wenn kein Ameisenköder vorrätig ist, soll angeblich Backpulver, das auf die Wege der possierlichen Tierchen gestreut wird, helfen.

Was möchtest Du wissen?